Fußball: Oberliga

ASC gegen FCB - Hochspannung vor dem Giganten-Derby

Dortmund - Das Oberliga-Derby zwischen Aplerbeck und Brünninghausen ist das prestigeträchtigste Duell im Dortmunder Fußball. Durch die bemerkenswerte Tabellenkonstellation erhält es an diesem Sonntag noch eine ganz besondere Note.

Die Vorfreude sprudelt aus ASC-Coach Adrian Alipour nur so hervor: "Meine Jungs haben Phänomenales in der Hinrunde geleistet. Und ich freue mich auch für die Brünninghauser, dass sie oben dran sind. Das ist super für den Dortmunder Fußball." Der ASC kann das i-Tüpfelchen auf ein halbes Jahr setzen, das ihm wohl nur die Wenigsten nach dem Fast-Abstieg im Sommer zugetraut hätten. "Selbst wenn wir verlieren, was ich nicht glaube, haben die Jungs eine sensationelle Entwicklung genommen", bekräftigt Alipour.

Bemerkenswert ist, dass in Aplerbeck Zuschauer und Mannschaft wie zu besten Hannes-Wolf-Zeiten wieder eine Einheit bilden. Dementsprechend glaubt der Coach auch am Sonntag an eine große Kulisse. "Da geht es auch um sehr viel Prestige, zumal wir die extrem schmerzhafte 1:4-Hinspielniederlage nicht vergessen haben", sagt Alipour, "aber eben auch darum, dass wir uns von unseren spielfreien Verfolgern absetzen können und wollen."

Brümmer fehlt dem ASC

Wer Alipour kennt, der weiß, wie intensiv er sich mit dem jeweiligen Gegner beschäftigt: "Brünninghausen hat taktisch und spielerisch eine enorme Qualität. Florian Gondrum, Arif Et, Leon Enzmann und Dominik Behrend zu bremsen, erfordert schon eine Top-Leistung." Wie seine Mannschaft aussieht, wollte Alipour noch nicht verraten. "Erst wenn ich weiß, ob alle wirklich gesund sind, lege ich mich auf ein System fest." Definitiv fehlen werden der gesperrte Kevin Brümmer sowie die Langzeitverletzten Christof Tielker und Dominik Kemler.

Im Gespräch mit dieser Redaktion Zeitung wagte Brünninghausens Dominik Behrend eine kühne Prognose, als er einen 3:0-Erfolg seiner Mannschaft prophezeite. "Ein sehr optimistischer Tipp", sagte dazu Trainer Alen Terzic, "ich bin sicher, dass es sehr viel enger zugehen wird."

ASC für Terzic Favorit

Mit großem Respekt spricht Terzic über den Gegner: "Der ASC hat sich seit dem Hinspiel zu einem Spitzenteam entwickelt und liefert seit Monaten Top-Resultate ab", attestiert er dem Lokalrivalen hervorragende Arbeit. "Eine sehr gut organisierte Mannschaft mit einem super Konterspiel, die verdient auf einem Aufstiegsplatz steht", so der FCB-Coach, "von daher ist Aplerbeck Favorit. Wir sind als Herausforderer allerdings bereit, alles zu geben, um dieses Spiel erneut gewinnen zu können."

Den passenden Marschplan hat Alen Terzic logischerweise in der Schublade. Zu viel verraten möchte er verständlicherweise nicht - und sagt deshalb nur so viel: "Für uns wird es in diesem Duell vorrangig darum gehen, unsere offensive Qualität zu entwickeln, aber auch gleichzeitig Aplerbecks Stärke im Konterspiel zu kontrollieren."

Erstes Spiel seit vier Wochen

Im ersten Punktspiel seit dem 0:6-Debakel vor vier Wochen gegen Paderborn II fehlen bei Brünninghausen die weiterhin verletzten Okan Gözütok, Sebastian Freyni, Marvin Schweers und Salomon Tshitungu. Dagegen kehrt Julian Ucles Martinez nach seinem Urlaub in den Kader zurück. Es ist mit einer ähnlichen Startelf wie bei der 0:1-Testspiel-Niederlage gegen Rot-Weiss Essen zu rechnen, als der FCB eine Klasse-Partie hingelegt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare