34. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft

Zwölf Teams, vier Gruppen: Wer wird Stadtmeister 2018?

Die 34. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft findet an diesem Wochenende ihren Sieger. Zwölf Teams wollen den Titel. Zwölf Teams, die bereits einen langen Hallenweg hinter sich haben. Wir haben mit den Trainern gesprochen.

Gruppe 1: FC Brünninghausen, SV Westfalia Huckarde, BSV SchürenAlen Terzic, Trainer FCB:

Das lief gut: Wir hatten eine hohe Aktivität in unserem Spiel, haben offensiv gut funktioniert und uns viele Torabschlüsse erarbeitet und entsprechend auch viele Tore erzielt.

Das muss sich bessern: Im Hinblick auf die gesteigerte Qualität des Feldes müssen wir defensiv noch weniger zulassen als bisher, dazu in Sachen Tempo und Intensität nochmals zulegen.

Meine Favoriten: Der ASC 09 ist als derzeit bestes Dortmunder Amateurteam der Top-Favorit. Gleich dahinter kommen der Lüner SV, Schüren, Wickede und auch wir.Markus Gerstkamp, Trainer Huckarde:

Das lief gut: Meine Mannschaft ist sehr geschlossen aufgetreten und hat die Vorgaben, mit Abstrichen am vergangenen Samstag, optimal umgesetzt. Viel zu meckern gab es nicht.

Das muss sich bessern: Viel gibt es da nicht, wir haben uns schon nah an unserem Optimum bewegt. Es wäre gut, wenn der Zwischenrunden-Samstag unser einzig schwacher Tag in dieser Hallenrunde bliebe.

Meine Favoriten: Brünninghausen spielt stark und der Lüner SV zählt als Titelverteidiger auch zu den FavoritenDimitrios Kalpakidis, Trainer Schüren:

Das lief gut: Wir hatten in der Vorrunde zwar nur Kreisligisten, da sah man aber schon: Der Spielfluss ist vorhanden und die Kombinationen waren da. Die Mannschaft hat gelebt und Charakter gezeigt. Trotz der Prügel gegen Aplerbeck sind wir zurückgekommen und haben gezeigt, dass wir da sind.

Das muss besser werden: Wir müssen gewisse Fehler abstellen. In Zonen nicht so ein hohes Risiko eingehen. Mehr miteinander spielen. Bei einem Rückstand von 0:2 nicht durch die Wand rennen und Ruhe bewahren.

Meine Favoriten: Brünninghausen ist haushoher Favorit. Daneben habe ich Westfalia Wickede auf meiner Liste. Gruppe 2: Lüner SV, TuS Hannibal, TuS EichlinghofenHasan Kayabasi, Sportlicher Leiter LSV:

Das lief gut: Wir haben glücklich die Vorrunde überstanden, danach verdient die Endrunde erreicht. In der Zwischenrunde hat die Mannschaft sich gefunden - trotz einiger Ausfälle.

Das muss besser werden: Wenn wir die Leistung abrufen, die wir in der Zwischenrunde abgerufen haben, sieht es ganz gut aus, aber wir haben auch zwei Rote Karten kassiert, die nicht nötig waren. Da müssen die Spieler ruhiger agieren.

Meine Favoriten: Natürlich Wickede und Aplerbeck.Hamsa Berro, Trainer Hannibal:

Das lief gut: Wir haben uns im Turnierverlauf deutlich gesteigert, vor allem der zweite Tag der Zwischenrunde war richtig gut.

Das muss besser werden: Wir müssen in jedem Spiel unsere beste Leistung abrufen. Gegen höherklassige Mannschaften sollten wir an unsere eigene Stärke glauben und deutlich mehr agieren als reagieren.

Meine Favoriten: Brünninghausen und Wickede sind meine Favoriten. Der Titelverteidiger Lüner SV ist zwar stark, aber verwundbar.Marc Risse, Trainer Eichlinghofen:

Das lief gut: Taktisches Verhalten, kämpferischer Einsatz und mannschaftliche Geschlossenheit waren top. Nach Rückständen sind wir zudem meistens wieder stark zurückgekommen.

Das muss sich bessern: Die Chancenverwertung. Dazu müssen wir auch schon in den ersten Minuten hellwach sein, um frühe Rückstände zu vermeiden.

Meine Favoriten: Der FC Brünninghausen, bei dem ich keine Schwachstelle gesehen habe und Wickede.Gruppe 3: TuS Bövinghausen, Hombrucher SV, VfL KemminghausenSven Thormann, Trainer Bövinghausen:

Das lief gut: In der Vorrunde waren wir offensiv gut drauf, die Zwischenrunde war defensiv sehr stark. Wir konnten die Blöcke noch kompakter gestalten und deshalb bislang alles gewinnen.

Das muss sich bessern: Wenn es uns gelingt, die Stärken zu verbinden und vorne wie hinten toll aufzuspielen, werden wir uns nochmal steigern können.

Meine Favoriten: Brünninghausen, Wickede wird aber auch oft genannt.Markus Gerwien, Trainer Hombruch:

Das lief gut: Die taktischen Umstellungen haben gegriffen. Dadurch konnten wir uns immer weiter steigern.

Das muss sich bessern: Wir müssen noch schneller agieren und brauchen auch eine noch größere Rotation. Vorne haben wir zu wenig Bälle festgemacht und dadurch auch nicht genug Druck entfaltet.

Meine Favoriten: Brünninghausen und Wickede.Thomas Faust, Trainer Kemminghausen:

Das lief gut: Offensiv hat mir unser Spiel wirklich gut gefallen. Generell finde ich, dass wir eine bessere Hallenmannschaft haben, als noch im Vorjahr. Diese Stärken wollen wir ausspielen.

Das muss sich bessern: Zum Ende der Zwischenrunde haben wir viele Gegentreffer kassiert, die Zahl sollten wir reduzieren. Außerdem ist es immens wichtig, zwischendurch nicht nachzulassen, weil man dann schnell ein wichtiges Spiel verliert.

Meine Favoriten: Ich denke, dass Brünninghausen, Aplerbeck, Lünen, Wickede und Schüren die Top Fünf bilden.Gruppe 4: Westfalia Wickede, ASC 09 Dortmund, Urania LütgendortmundAlex Gocke, Trainer Wickede:

Das lief gut: Egal, in welcher Konstellation wir angetreten sind, haben wir einen souveränen Auftritt hingelegt. Wir verfügen über zwei starke Blöcke, die gut kombiniert haben.

Das muss sich bessern: Die Kommunikation auf dem Feld, uns ist es gelungen, 15 Minuten gut zu spielen, in der Endrunde werden 20 Minuten erforderlich sein.

Meine Favoriten: Die Oberligisten FC Brünninghausen und ASC 09 sind meine Titel-Favoriten.Adrian Alipour, Trainer ASC 09:

Das lief gut: Die Chancenverwertung: Wir haben 40 Tore geschossen. Spielerisch sah das auch schon recht gut aus - man sollte es aber nicht überbewerten, weil wir auch gegen B-Ligisten gespielt haben. Außerdem war die Zielstrebigkeit und Mentalität da, nach der unglücklichen Niederlage gegen den Lüner SV haben wir im Entscheidungsspiel gegen Schüren richtig gezündet.

Das muss besser werden: Wir müssen positionsspezifischer spielen. Positionen müssen direkt wieder belegt, die Räume enger gemacht werden. Wenn wir konsequenter im Positionsspiel sind, laufen wir auch in weniger Konter.

Meine Favoriten: Brünninghausen, Wickede und Schüren. Man sollte auch Bövinghausen nicht unterschätzen, die haben ein paar richtig gute Einzelspieler drin.Christian Franke, Trainer Lütgendortmund:

Das lief gut: Wir waren als Mannschaft sehr fokussiert, haben mit viel Ordnung und Geduld gespielt. Außerdem hatten wir genau die richtige Mischung aus Spaß und Ernsthaftigkeit.

Das muss besser werden: Wir hatten im bisherigen Turnier vier bis fünf Zeitstrafen gegen uns. Die sollten wir gegen die beiden Top-Teams Aplerbeck und Wickede tunlichst vermeiden.

Meine Favoriten: Westfalia Wickede, der FC Brünninghausen und Aplerbeck - wenn ihr mich nach einer Reihenfolge fragt: genau die.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt

Kommentare