Handball-Landesliga

Der ATV Dorstfeld macht es spannend, steigt aber in die Verbandsliga auf

Sie haben es spannend gemacht, im entscheidenden Moment aber geliefert. Der ATV Dorstfeld spielte gegen Westfalia Herne 20:20 (9:7) und ist in die Handball-Verbandsliga aufgestiegen.

Der Jubel nach Spielschluss war grenzenlos. Florian Edeling war es vorbehalten, den letzten ATV-Treffer der Saison zum 20:20 zu erzielen. Danach begann die große Party in der Hölle West, die mal wieder ihrem Namen gerecht wurde. Die Stimmung war durchgehend mitreißend. Auch in den Phasen, in denen es nicht lief.

"Ich bin vor der Saison mit Jürgen Lepine vom OSC zum ATV gewechselt, um meine Karriere ausklingen zu lassen. Jetzt spiele ich in der nächsten Saison wieder gegen den OSC", sagte Florian Edeling, der sich auf die Duelle freut. "Es war der Wahnsinn, was die Jungs hier am Ende mir zugetraut haben. Aber letztlich sind wir verdient aufgestiegen", sagte ein sichtlich erschöpfter Trainer Carsten Hergert, der das letzte Mal auf der Bank des ATV saß und "den perfekten Abschied" bekommen hat.

Unnötig spannend gemacht

Das Team hat es an den vergangenen beiden Spieltagen unnötig spannend gemacht. Mit zwei Niederlagen in Serie ließ der ATV Dorstfeld die Träume des HC Westfalia Herne noch bis zum letzten Spieltag am Leben. Ein Sieg mit drei Toren gegen Dorstfeld, und der HC Westfalia Herne wäre aufgestiegen. Ein Erfolg mit zwei Toren, und es hätte zwei Entscheidungsspiele gegeben.

Dazu ließen es die Dorstfelder aber nicht kommen, auch wenn es zu Beginn überhaupt nicht lief. Erst in der zwölften Minute erzielte Jürgen Lepine zum 1:3 den ersten Treffer überhaupt. Doch dann steigerte sich das Team. Vor allem die Abwehr stand bombensicher. Und wenn einmal ein Herner zum Wurf kam, war der überragende Torhüter Kevin Harris zur Stelle, der in den ersten 30 Minuten nur sieben Treffer zuließ.

Edeling trifft zum Ausgleich

In den zweiten 30 Minuten zog der ATV Dorstfeld auf 17:14 davon. Herne gab aber nicht auf, kämpfte sich auf 17:17 zurück. Die Halle war da. Und Florian Edeling, der sieben Minute vor der Schlusssirene wieder auf 18:17 erhöhte. Doch plötzlich lag der ATV mit 18:19 zurück. Marvin Schmidt war es, der ausglich, drei Minuten vor Schluss. Es blieb spannend. Herne legte auf 20:19 vor, hatte wieder Ballbesitz, traf aber nur die Latte, später noch den Pfosten. Als Florian Edeling 15 Sekunden vor dem Ende zum 20:20 traf, war der Aufstieg perfekt. Und die Party begann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Drastischer Lebensmittel-Rückruf - Behörden lösen sogar per „Katwarn“-App Gefahren-Alarm aus
Drastischer Lebensmittel-Rückruf - Behörden lösen sogar per „Katwarn“-App Gefahren-Alarm aus
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Sternschnuppen im November 2019: Wann erreichen Leoniden ihr Maximum? 
Sternschnuppen im November 2019: Wann erreichen Leoniden ihr Maximum? 

Kommentare