Hecker-Cup

Halbfinals stehen fest - Schüren und Holzwickede folgen Brackel und dem ASC

Aplerbeck - Am zweiten Viertelfinaltag des Hecker-Cups setzten sich zwei Aufsteiger durch. Holzwickede warf Westfalia Wickede aus dem Turnier. Hombruch schied gegen Schüren aus.

Holzwickede - Wickede 2:0 (0:0) - Ganze 50 Minuten dauerte es, bis das Publikum am Aplerbecker Waldstadion etwas geboten kam beim Spiel zwischen dem neuen Oberligisten aus Holzwickede und der Westfalia aus Wickede. Zu sehr neutralisierten sich beide Teams in der ersten Hälfte. Man merkte beiden die Bemühungen an, doch tropische Bedingungen ließen keinen vernünftigen Spielfluss aufkommen, sodass ein Schuss von Holzwickedes Nico Berghorst (9.) die einzig wirkliche Torchance der ersten Hälfte war.

"Wenn wir kraftlos sind, dürfen wir auf keinen Fall kopflos sein, und das waren wir in den Situationen vor den Gegentoren", musste Westfalia-Coach Alexander Gocke im Anschluss zugeben. Was er damit meinte: Vor dem 1:0-Führungstreffer leitete ein Fehlpass in der Vorwärtsbewegung von Andreas Toetz den HSC-Konter zum Führungstreffer ein. Kaniwar Uzun (51.) nutzte das schonungslos aus, nachdem sich Sebastian Hahne auf der linken Seite durchtankte und Uzen freistehend in der Mitte sah, der daraufhin nur noch in die rechte Ecke einschieben musste.

Nur fünf Minuten später sorgte wieder Uzun für die Entscheidung im Spiel: Nach einem Stellungsfehler auf der rechten Defensivseite der Westfalia bewies Uzun das Auge für Marcel Duwe, der auf den 2:0-Endstand erhöhte. Zwar probierte der Westfalenligist aus Wickede noch mal alles, doch nach einer vergebenen Doppelchance durch Erdogan (63.) und Dietz, die beste der Westfalia in diesem Spiel, war die Luft merklich raus.

"Die Teamleistung war heute in Ordnung. In der ersten Hälfte waren wir noch auf Augenhöhe, aber in der zweiten Hälfte hatten wir mehr Räume und haben die Buden gemacht", resümierte Moritz Müller, HSC-Neuzugang, das Viertelfinalspiel und fügte hinzu, dass der Turniersieg beim Hecker-Cup nun das erklärte Ziel sei: "Natürlich wollen wir gewinnen, das ist überhaupt keine Frage."

BSV Schüren - Hombrucher SV 1:0 (1:0) - Eine der unterhaltsamsten Partien des diesjährigen Hecker-Cups lieferten sich im letzten Viertelfinalspiel des Tages der Landesligist aus Hombruch und der Westfalenliga-Aufsteiger BSV Schüren. Mit großer Spielfreude begegneten sich die beiden Mannschaften und suchten gleich von Beginn an den Weg in der Offensive. Zwar hatte der HSV in Halbzeit eins dabei deutlich mehr Spielanteile, ließ aber die letzte Konsequenz im letzten Drittel vermissen. Viele Bälle landeten dabei so in den Armen von BSV-Torwart Robin Siebert oder fanden nicht den passenden Abnehmer im BSV-Strafraum.

Das rächte sich, als Zivko Radojcic (36.) mit einem satten Schuss aus 16 Metern kurz vor der Pause die Führung für die Schürener Elf besorgte. Zwar warfen die Hombrucher in Halbzeit zwei im warmen Waldstadion noch mal alles in die Waagschale, doch in den entscheidenden Momenten zeigte sich die große Erfahrung der abgeklärteren BSV-Elf gegenüber dem sehr jungen Hombrucher Team, die dafür reichte, das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Damit stehen die Halbfinals beim Hecker-Cup. Die Schürener - und auch die Zuschauer - dürfen sich auf das Dortmunder Südderby gegen den Ausrichter vom ASC 09 Dortmund freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten

Kommentare