Hecker-Cup

Oberligisten ASC und Holzwickede treffen im Finale aufeinander

Aplerbeck - In den Halbfinal-Partien des Hecker-Cups setzen sich die Favoriten durch. Jetzt kommt es am Samstgagabend im Finale zum Duell der Oberligisten Aplerbeck und Holzwickede.

SV Brackel 06 - Holzwickeder SC 2:3 (0:3) - 35 Grad zeigte das Thermometer am Aplerbecker Waldstadion beim Anpfiff des ersten Halbfinalspiels. Vor allem der Landesligist aus Brackel hatte in der ersten Hälfte mit den hohen Temperaturen zu kämpfen: Schon nach vier Minuten musste das Team von Giovanni Schiatarella einem Rückstand hinterherlaufen.

Souveräne Führung zur Pause

Tomislav Ivancic sorgte mit einem Distanzschuss für den Führungstreffer des HSC. Als Lenker und Denker organisierte Raniwar Uzun die Holzwickeder Offensive und stellte die Brackeler Hintermannschaft vor Herausforderungen. So auch beim Treffer zum 2:0, als sich Uzun gegen zwei Brackeler durchsetzte und den Ball an SVB-Torwart David Graudejus vorbei schob (24.). Den 3:0-Halbzeitstand besorgte erneut Uzun (38.).

Mehrere Wechsel zur Pause ließen den SVB aber ein anderes Gesicht in Hälfte zwei zeigen. Vor allem Yamoussa Sylla und Ylli Kosumi sorgten für ordentlich Betrieb. "Wir haben eine gute zweite Hälfte gespielt und hatten definitiv die besseren Chancen", sagte Val-Leander Wettklo, der mit dem 3:1-Anschlusstreffer (55.) die Aufholjagd einleitete. Alessandro Rath (76.) sorgte mit seinem Treffer zum 3:2 noch einmal für spannende Schlussminuten, doch der HSC brachte das Ergebnis über die Zeit.

ASC 09 Dortmund - BSV Schüren 5:2 (3:1) - Furios startete der Westfalenligist aus Schüren ins Süd-Derby. In den Anfangsminuten spielte sich das Team von Dimitrios Kalpakidis nahezu in einen Rausch, verpasste es aber, die Führung gegen den Oberligisten zu erzielen.

Brümmer effektiv

Deutlich effektiver agierte da ASC-Kapitän Kevin Brümmer. Innerhalb von vier Minuten sorgte der Edeltechniker für die zu diesem Zeitpunkt überraschende 2:0-Führung (13./17.). Den Anschlusstreffer des BSV durch Eyup Cosgun (27.) konterte Mike Schäfer (35.) mit dem 3:1-Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang zwei ließ der ASC dann keine Fragen mehr offen: Ermias Simatos (70.) und Dennis Drontmann (78.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Feuer, sechsstelliger Schaden, Versicherungsärger: Warum Taha Talü sich trotzdem durchbiss
Feuer, sechsstelliger Schaden, Versicherungsärger: Warum Taha Talü sich trotzdem durchbiss
Bürgermeisterkandidat für 2020 in Oer-Erkenschwick - die SPD hat sich nun doch entschieden
Bürgermeisterkandidat für 2020 in Oer-Erkenschwick - die SPD hat sich nun doch entschieden

Kommentare