+
Tanja Teichmann fehlt den ASC-Mädchen am Wochenende beim ersten Bundesliga-Qualifikationsturnier.

Jugendhandball

Qualifikationsstress für Handball-Talente fast beendet

DORTMUND - Der Relegationsstress für Dortmunds leistungsorientierten Handball-Nachwuchs neigt sich dem Ende entgegen. Die wesentlichen Entscheidungen sind mit ganz wenigen Ausnahmen gefallen.

Bei der männlichen A-Jugend ist der Bundesligazug nicht unerwartet ohne den ASC 09 Dortmund abgefahren. Die Jungjahrgangsformation um Trainer Dirk Brandes, vergangene Saison im westfälischen B-Jugend-Halbfinale am späteren Titelträger HSG Lemgo gescheitert, startet wie intern geplant in der einteiligen Oberliga. Für die hat sich auch der OSC Dortmund unter Trainer Peter Neuhaus qualifiziert. Als Unterbau fungieren zwei Bezirksligen. Plätze in der Staffel 2 haben sich der TV Brechten und die DJK Oespel-Kley gesichert.

Die bislang zweigeteilte Oberliga bei der B-Jugend ist einem einzügigen Oberhaus gewichen. Zur Debütsaison hat der talentierte Nachwuchs der DJK Oespel-Kley mit Trainer Jens Pfänder eins der zehn begehrten Tickets gelöst. Auch eine Etage tiefer in der dreiteiligen Bezirksliga sind die Oespeler mit ihrem zweiten Anzug gemeinsam mit dem ASC 09, TuS Wellinghofen und dem OSC Dortmund vertreten.

Berliner Modell

Nach neuem Modus, dem Berliner Modell, wird der Westfalenmeister bei der C-Jugend ausgespielt. Gestartet wird mit 36 Teams in sechs Oberligavorrunden, die in der zweiten Saisonhälfte neu gruppiert werden. Für Dortmund nehmen der ASC 09 und die DJK Oespel-Kley das Rennen auf.

Im weiblichen Bereich wurde die A-Jugend des BVB für die neu eingeführte Bundesliga, die in Turnierform mit je vier Klubs in acht Gruppen startet, gesetzt. Die Meldung, sich zusätzlich am Oberligaspielbetrieb zu beteiligen, wurde versäumt. Dort haben die A-Mädchen des ASC 09 nach der etwas unglücklich verpassten Bundesliga-Qualifikation ihren Platz sicher. Ebenfalls nach dem Berliner Modell gehen drei Oberligavorrunden später in eine Oberliga-Endrunde und eine Landesliga über.

Chance für Hombruch

Vergleichbar wird im weiblichen B- und C-Jugendbereich verfahren. Bei der „B“ sind für Dortmund der ASC 09, der BVB und DJK Oespel-Kley qualifiziert, bei der „C“ der BVB und DJK Oespel-Kley. In diesen zwei Altersklassen besitzen allerdings auch noch die Mädchen von Westfalia Hombruch bei einem noch ausstehenden Quali-Turnier eine Aufstiegschance.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
Anwohner verärgert: Absperr-Pöller nach nur drei Tagen geklaut
Anwohner verärgert: Absperr-Pöller nach nur drei Tagen geklaut
Duelle um den Gruppensieg - das bringt der dritte Turniertag
Duelle um den Gruppensieg - das bringt der dritte Turniertag
Schussgeräusche am  Quellberg in Recklinghausen: Polizei erstattet Anzeige
Schussgeräusche am  Quellberg in Recklinghausen: Polizei erstattet Anzeige

Kommentare