Juniorenfußball

Ungeschlagene U17 des BVB bislang das Maß aller Dinge

DORTMUND - Borussia Dortmunds U19 liegt nach einer enttäuschenden Hinrunde mittlerweile auf Rang zwei und wieder auf Kurs. Die U17 steht dagegen ungeschlagen an der Spitze der Bundesliga West. Hombruchs U17 - derzeit auf Rang zehn - hat erneut gute Chancen auf den Klassenerhalt. Wir blicken zurück auf das erste Halbjahr der Jugendteams.

A-Junioren-Bundesliga

Borussia Dortmund (Rang 2, 40:20 Tore, 30 Punkte) - Die Erwartungen für das Team von Benjamin Hoffmann erfüllten sich im bisherigen Saisonverlauf nicht. Im DFB-Pokal ereilte den BVB mit 0:1 das unglückliche Erstrunden-Aus bei Bayern München. In der Youth League überstanden die Borussen hinter Tottenham Hotspur und Real Madrid die Gruppenphase nicht. Und im Kerngeschäft Bundesliga klaffte in der Hinrunde eine Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit.

Nach dem 1:2 bei Fortuna Düsseldorf geriet das Ziel der erneuten Teilnahme an der DM-Endrunde Ende November schon fast außer Sichtweite. Die Aufarbeitung und die von Hoffmann vorgenommene "Kopfwäsche" fruchtete. Es folgten zum Rückrundenstart das wichtige 3:2 beim Titelaspiranten VfL Bochum, die Bestätigung der Trendwende durch ein 5:1 über Paderborn und zuletzt der 3:0-Triumph beim Mitfavoriten Leverkusen. Der Titelverteidiger hat gerade noch rechtzeitig in die Spur gefunden. "Wir dürfen jetzt nicht gleich wieder satt sein, nach der Winterpause im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld sofort nachlegen und unseren Plan weiter verfolgen", ist Hoffmann zuversichtlich.

Personell gibt es einen Einschnitt. Der Kader wird um sechs Spieler (Lippert, Yilma, Stuhldreier, Witteborg, El-Gourari, Wodniok) reduziert. Die Vorbereitung, in deren Verlauf die angeschlagenen Robin Kehr und David Kopacz zurück erwartet werden, startet am 8. Januar. Geplant sind unter anderen Tests gegen Eintracht Braunschwieg und Hoffenheim. Ernst gegen Bielefeld wird es am 4. Februar.

B-Junioren-Bundesliga

Borussia Dortmund (Rang 1, 56:14 Tore, 41 Punkte) - Ungeschlagen bei dreizehn Siegen und zwei Unentschieden - mehr geht eigentlich nicht. Die Borussen führen die Tabelle mit fünf Punkten vor Bayer Leverkusen und sieben vor dem Titelverteidiger aus Schalke an. Dementsprechend zufrieden blickt Trainer Sebastian Geppert auf das bisherige Abschneiden zurück: "Die Jungs sind als Team zusammengerückt, haben eine gute sportliche Entwicklung genommen und verfügen über viel individuelle Klasse."

Als bisherigen Höhepunkt stuft Geppert das 4:4 in Schalke ein, bei dem in den Schlussminuten ein 1:4-Rückstand egalisiert wurde. Einzig das 2:2 zum Jahresausklang daheim gegen den abstiegsgefährdeten Aufsteiger SG Unterrath passt nicht ganz ins Bild. "Die Mannschaft muss auch mit Rückschlägen umzugehen lernen", sagt der Coach. Und das Ziel für den weiteren Verlauf ist unumstößlich formuliert: "Wir wollen uns für das DM-Halbfinale als Erster oder Zweiter qualifizieren, wenn möglich Rang eins behaupten."

Personell erwartet Geppert zum Start in die Wintervorbereitung am 15. Januar die Langzeitverletzten Samuel Örs, Pascal Theesen und Nick Deubel zurück, Nico Helleberg und Jeremy Aboagye im Lauf der Rückrunde. Vor der Fortsetzung der Meisterschaft, vermutlich am 18. Februar mit dem Nachholspiel beim VfL Bochum, stehen Tests gegen Bröndby Kopenhagen, Vitesse Arnheim und die TSG Hoffenheim an.

Hombrucher SV (Rang 10, 17:36 Tore, 13 Punkte) - Die Schützlinge von Trainer Matthias Jabsen befinden sich auf dem besten Weg, erneut mit dem Klassenerhalt für eine den Möglichkeiten entsprechend außergewöhnliche Leistung zu sorgen. "Wir stehen mit dreizehn Punkten über dem Strich. Das ist positiv. Und es wäre bei mehr Abgeklärheit sogar noch etwas mehr möglich gewesen", gibt sich der Coach zufrieden. Nach fünf, teils unglücklichen Niederlagen zum Start, fand der HSV mit dem 2:0 über den VfL Bochum in die Spur.

"Jetzt wollen wir natürlich solange wie möglich dranbleiben und unsere Position verteidigen", hofft Jabsen auch personell auf Besserung. So erwartet er zur Vorbereitung ab dem 7. Januar unter anderen Maurice Danielle Werlein zurück. Als Verstärkung wurde Leon Benning (U17 RW Ahlen) verpflichtet. Aussichtsreiche Kontakte zu einem weiteren Spieler bestehen. Bis zum Nachholspiel bei Fortuna Düsseldorf (wohl am 18.2.) sind nach einem Hallenturnier in Senden (9.1.) ein Kurztrainingslager und Tests gegen Lippstadt und Hordel geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter

Kommentare