Juniorenfußball

BVB U19 will gegen den Rekordsieger Deutscher Meister werden

Borussias U19 will am Sonntag den Traum vom Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Finale beim VfB Stuttgart Wirklichkeit werden lassen. Mit dabei prominente Gäste.

Die Mannschaft ist heiß und fokussiert, hat den Triumph vor Augen und will ihren Traum nun auch nach einer Saison mit Höhen und Tiefen Wirklichkeit werden lassen. Am Sonntag um 12.45 Uhr (mechatronik-Arena Aspach, Im Fautenhau, 71546 Aspach/Live auf Sport 1) greifen die A-Junioren von Borussia Dortmund im Endspiel um die Deutsche Meisterschaft beim VfB Stuttgart zur Krone.

In der Geschichte des Wettbewerbs treffen damit die beiden mit Abstand erfolgreichsten Klubs aufeinander. Zehnmal sicherten sich die Schwaben als Rekordhalter den Titel, zuletzt allerdings einige Jahre zurück 2005 mit 2:0 über den VfL Bochum. Siebenmal wanderte die Schale in den schwarzgelben Trophäenschrank.

Noch gut in Erinnerung ist der Erfolg vor zwei Jahren nach Elfmeterschießen über Bayern München vor mehr als 30.000 Zuschauern im Signal-Iduna-Park. Ein Endspiel zwischen den beiden Rivalen allerdings gab es noch nie.

Luca Unbehaun und Alaa Bakir werden dem BVB fehlen

Dortmunds Coach Benjamin Hoffmann, der den Rivalen letzten Freitag beim 2:1-Pokalsieg über RB Leipzig nochmals unter die Lupe nahm, erwartet einen Vergleich auf Augenhöhe, sieht Parallelen in der Spielphilosophie beider Teams.

"Der VfB ist um viel Ballbesitz bemüht, sucht immer spielerische Lösungen und verfügt unter anderen in Innenverteidiger Antonis Aidonis, Per Lockl im zentralen Mittelfeld und dem B-Jugendlichen Lilian Egloff in der Offensive über einige herausragende Individualisten. Wir sind gut vorbereitet. Drücken wir unsere Stärken durch, stehen die Chancen nicht schlecht." Anders als in den Halbfinals gibt es bei unentschiedenem Ausgang vor dem Elfmeterschießen eine Verlängerung (2x15 Minuten).

Die personelle Situation hat sich gegenüber dem Schalke-Spiel etwas verbessert. Innenverteidiger Julius Schell befindet sich nach auskuriertem Bänderriss wieder im Mannschaftstraining. So werden lediglich Luca Unbehaun und Alaa Bakir beim Höhepunkt nur Zaungast sein dürfen.

Lars Ricken unterstützt die schwarzgelbe U19

Nach dem Vormittagstraining am Freitag hat sich der BVB-Coach mit seinen Schützlingen auf den Weg Richtung Süden begeben. Der organisatorische Rahmen rund um das Finale ist vom DFB nach traditionellem Muster vorgegeben. Für beide Mannschaften steht am Freitagnachmittag das offizielle Abschlusstraining im Aspacher Stadion auf dem Programm. Anschließend geht es zurück ins Maritim Hotel nach Stuttgart zum gemeinsamen Bankett. Dortmunds Delegation wird von Lars Ricken angeführt.

Zum Ausklang werden sich die Borussen das CL-Finale anschauen. Nach einer abschließenden Teambesprechung geht es Sonntagmorgen in die Arena. Für das Endspiel haben sich von BVB-Seite Präsident Dr. Reinhard Rauball, Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Schatzmeister Dr. Reinhold Lunow und Marketing-Chef Carsten Cramer angekündigt.

BVB A: Hawryluk - Terzi, Ferjani, Knoop, Mißner - Raschl, Osterhage - Pena Zauner, Ibrahim, Kehr - Besong

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

3:1 gegen Hillerheide:  Kreisliga-Spitzenreiter Genclikspor marschiert
3:1 gegen Hillerheide:  Kreisliga-Spitzenreiter Genclikspor marschiert
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Jetzt kommen Kinder zu Wort
Jetzt kommen Kinder zu Wort
Kinder machen eine schreckliche Entdeckung
Kinder machen eine schreckliche Entdeckung

Kommentare