Langstreckler Tillmann Goltsch läuft in toller Form.
+
Langstreckler Tillmann Goltsch läuft in toller Form.

Leichtathletik

Marathon-Team der LG Olympia löst sich auf

DORTMUND - Vor zwei Jahren waren sie bei der LG Olympia begeistert. Ein Marathon-Team - super. Der Ehrgeiz war groß. Jetzt ist das Projekt schon wieder beendet. Auch der letzte Marathoni, Tilmann Goltsch, hat nun die Konsequenzen gezogen.

Das vor zwei Jahren angetretene Marathon-Team der LG Olympia existiert nicht mehr. Betreuer Volker Hartmann musste aus gesundheitlichen Gründen das Handtuch werfen und Trainer Pierre Ayadi konnte zeitlich diese umfangreiche Aufgabe nicht mehr stemmen.

Auch andere Dortmunder Trainer, die angesprochen wurden, winkten ab. So löste sich das Team schrittweise auf. Philipp Hövelmann zog es beruflich nach Süddeutschland, David Holmgrens Beruf zieht ihn in die weite Welt, um Leistungsträger Andreas Sterzinger ist es ruhig geworden, Henrik Böhringer muss sich auf die Schlussphase seines Studiums konzentrieren und Zakaria Talbi wird sich mehr den kürzeren Distanzen widmen.

Konsequenzen gezogen

Daraus hat nun der Letzte der Marathonis, Tilmann Goltsch, die Konsequenzen gezogen und die LGO verlassen. Er hat sich dem PV Triathlon Witten angeschlossen und will sich künftig dem Triathlon widmen.

„Seit April absolviere ich ein Schwimmtraining, aber nur Kachelzählen war mir zu langweilig, so dass ich mit den Wittener Triathleten zusammenarbeiten möchte“, sagt er und ist zuversichtlich: „Auch das Radfahren macht sich sehr gut, und ich wollte nach zehn Jahren Laufen etwas Neues machen.“

"Laufender Triathlet"

„Ich bin in Zukunft ein laufender Triathlet“, sagt er. Und da die Wittener auch über starke Langstreckler verfügen, will der Sieger des Ruhrcups 2013 eventuell auch als Läufer deren Dress tragen. „Das könnte für mich die Kombination sein, mit der ich am besten leben kann“, erklärt der 35-Jährige und erläutert seinen Entschluss: „Ich bin vom LT Bittermark wegen des Marathon-Teams zur LGO gegangen, und das hat sich nun erledigt.“

Für Tillmann Goltsch waren die zwei Jahre im Marathon-Team der LGO die erfolgreichsten seiner Karriere. So bereut der Jurist auch nicht die Zeit im LGO-Dress und denkt darüber nach, eventuell als Läufer im Trikot eines anderen Klubs Dortmund erhalten zu bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare