Nach Stadionsturm

Der FC Schalke 04 reagiert auf den Stadionsturm beim ASC 09 Dortmund

Drei Tage nach dem Oberliga-Spiel zwischen dem ASC 09 und der U23 des FC Schalke 04 haben sich die Königsblauen zu den Vorkommnissen geäußert. Der Verein bezieht klar Stellung.

Am vergangenen Sonntag wurde das Fußballspiel in der Oberliga zwischen dem ASC 09 Dortmund und der U23 des FC Schalke 04 von unschönen Szenen begleitet, als rund 100 gewaltbereite Ultras der Gäste das Stadion stürmten.

Die Aplerbecker forderten daraufhin in einem offenen Brief eine Stellungnahme der Königsblauen, die am Mittwochabend auch folgte. Darin verurteilte der Fußball-Bundesligist aus Gelsenkirchen die Vorkommnisse aufs Schärfste und entschuldigte sich.

Hier die Reaktion im Wortlaut:

"Wir bedauern sehr, dass das Fehlverhalten der überraschend angereisten Schalker Fans dem Sport-Club Aplerbeck 09 seinen geplanten festlichen Saisonabschluss mit der Auszeichnung von Jugendmannschaften und der Verabschiedung verdienter Spieler nach Schlusspfiff verdorben hat. Solche Aktivitäten sind leider Ausdruck einer Entwicklung, die uns seit einiger Zeit trotz aller getroffenen Gegenmaßnahmen wieder zunehmend Sorge bereitet: dass sich zwischen einem - indes jeweils sehr kleinen Teil - unserer Anhängerschaft und rivalisierenden Clubs gegenseitige "Provokationen" und/oder gewalttätige Auseinandersetzungen hochschaukeln. Dies verurteilen wir ganz eindeutig und bitten im Namen des FC Schalke 04 um Entschuldigung."

Und weiter: "Der Sport-Club Aplerbeck ist als völlig unbeteiligter Verein hineingezogen worden. Es traf einen Club, dessen Team für unsere U23 vor dem Anpfiff zu Ehren ihrer Meisterschaft applaudierend Spalier stand, eine Ehrengarde nach englischem Vorbild für sie bildete. Diese Fairness gilt es zu würdigen, nicht sie zu missachten."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Kobra in Herne ausgebüxt - vier Häuser sind evakuiert
Kobra in Herne ausgebüxt - vier Häuser sind evakuiert
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
So war das Waltroper Parkfest aus der Sicht der Polizei 
So war das Waltroper Parkfest aus der Sicht der Polizei 

Kommentare