Schüren feiert Westfalenliga-Aufstieg

BSV sichert sich durch 4:1 in Sodingen die Meisterschaft

HERNE - Im dritten Anlauf klappt es. Endlich. Der BSV Schüren steigt als Meister in die Westfalenliga auf. Nach dem 4:1 in Sodingen kennt der Jubel keine Grenzen. Spielertrainer Dimitrios Kalpakidis ist erleichtert.

Peter Seifert wollte lieber in der zweiten Reihe bleiben. Erst nach lautstarken Forderungen begab sich der Vorsitzende des BSV Schüren auf den Rasen des Sodinger Glückauf-Stadions. Dort feierten die Spieler nach dem 4:1 (1:1)-Sieg den ersehnten Aufstieg in die Westfalenliga.

"Das Gefühl ist gigantisch"

Seifert wusste natürlich, was nun folgen würde. Eine klebrige Mischung aus Sekt und Bier erwischte den BSV-Boss mit voller Breitseite - und er nahm es mit einem breiten Grinsen zur Kenntnis. Zwei Spieltage vor Saisonende haben die Schürener - auch dank des 0:0 von Verfolger Horst-Emscher - die Meisterschaft perfekt gemacht. "Das Gefühl", sagte Spielertrainer Dimitrios Kalpakidis, "ist gigantisch. Wir sind stolz, glücklich und erleichtert, dass wir es im dritten Anlauf geschafft haben."

Beim SV Sodingen, der auch lange Zeit am Aufstiegsrennen teilgenommen hatte, erwischte der BSV einen Start nach Maß: Santiliano Braja traf bereits in der ersten Minute, mit dem Pausenpfiff kamen die Gastgeber aber per Elfmeter zum Ausgleich. Kurz zuvor hatte sich Michael Oscislawski eine klaffende Wunde auf der Nase zugezogen. Nach dem Seitenwechsel drückte Sodingen aufs Tempo, die Tore machten aber die Dortmunder: Sotirios Stractacis stellte - ebenfalls per Strafstoß auf 2:1 (52.), dann nutzte Braja ein dickes Missverständnis in der SV-Defensive zum dritten Treffer (74.).

"Dieser Aufstieg ist verdient"

Der Dreier war eingetütet, Eyüp Cosgun setzte mit dem vierten Treffer den Schlusspunkt. Dann war nur noch Jubel. "Dieser Aufstieg ist verdient. Wir haben die meisten Siege eingefahren, die meisten Tore geschossen und haben auch in schwierigen Phasen die Ruhe bewahrt", sagte Kalpakidis.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Pferd bei Unfall getötet, schlimmer Verdacht gegen vier Männer, Weizsäcker-Sohn erstochen
Pferd bei Unfall getötet, schlimmer Verdacht gegen vier Männer, Weizsäcker-Sohn erstochen
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen

Kommentare