Et verlängert beim FCB

Top-Stürmer hält Oberligist FC Brünninghausen die Treue

Dortmund - Torjäger Arif Et vom Fußball-Oberligisten FC Brünninghausen verlängert um ein Jahr. Der Knipser schlug bereits im Winter Angebote höherklassiger Klubs aus. Damit bleibt dem FCB sein Traum-Sturmduo erhalten.

Beim Fußball-Oberligisten FC Brünninghausen ist eine der wichtigsten noch ausstehenden Personalentscheidungen für die kommende Saison gefallen: Arif Et hat seinen Vertrag um eine weitere Spielzeit verlängert. Der 25-jährige Stürmer war im Sommer 2016 vom Landesligisten Borussia Dröschede gekommen und hatte sich auf Anhieb als eine herausragende Verstärkung erwiesen. Mit seinen 18 Treffern war er vor Florian Gondrum (15) und Leon Enzmann (14) Brünninghausens Top-Torschütze der abgelaufenen Spielzeit.

Et: "Bin glücklich in Brünninghausen"

"Der Kader des FC Brünninghausen hat unglaubliches Potenzial. Und ich möchte ein Teil davon sein. Zudem hat sich unser Geschäftsführer Klaus-Dieter Friers unglaublich um mich bemüht. Ich möchte ihm einen Teil davon zurückgeben, das ist auch eine Charakterfrage", sagte Et zu seinen Beweggründen, in Brünninghausen zu bleiben. Immerhin hatten bereits in der Winterpause höherklassige Klubs wie Wattenscheid 09 oder Rheda-Wiedenbrück bei Et angefragt und ihm einen Wechsel schmackhaft gemacht. "Für mich zählen andere Werte, als immer nur nach oben zu wechseln. Ich glaube, das kann ich auch unter unserem Trainer schaffen. Ich bin einfach glücklich in Brünninghausen", erklärte Et.

Für den FCB-Trainer Alen Terzic ist die Verlängerung von Arif Et "eine überragende Nachricht und ein super Signal für die Mannschaft", so Terzic. "Wir haben mit Arif Et und Florian Gondrum die zwei Top-Stürmer bei uns halten können. Darauf sind wir stolz. Die beiden sind ein perfektes Duo", freute sich der Coach, "davon profitiert die Mannschaft, aber auch die beiden selbst."

Blindes Verständnis

Besonders in der abgelaufenen Rückrunde zeigten Et und Gondrum blindes Verständnis, agierten als Torschütze und Vorbereiter - und umgekehrt. Am Ende der Saison hatte Gondrum 15 Tore erzielt, Et kam auf 18 Treffer und spielte dabei seine beste Rückrunde überhaupt. "Ich will mich kontinuierlich verbessern. In meinem ersten Jahr habe ich neun Tore erzielt, im zweiten 18 Tore. Im dritten Jahr möchte ich noch zulegen. Die Rückrunde war der Beweis dafür, dass sich harte Arbeit auszahlt", sieht Et seine Entwicklung noch nicht am Ende.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"
Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Klebeck hört als Spielertrainerin bei der DJK Spvgg. auf
Klebeck hört als Spielertrainerin bei der DJK Spvgg. auf
Was die Tücher und die Aufnäher auf der Kluft über die Pfadfinder verraten
Was die Tücher und die Aufnäher auf der Kluft über die Pfadfinder verraten
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 

Kommentare