Jefferson Farfan (ehemals FC Schalke 04)
+
Hoch im Kurs bei der Nominierung des Polsumer Fanclubs stehen auch Jefferson Farfan (2.v.r.) und Ivan Rakitic (l.) der einst sogar im Ortsteil wohnte.

Fußball

Fanclub sucht Schalker Traumelf - ein bisschen wirkt es auch wie Medizin

  • Jochen Sänger
    vonJochen Sänger
    schließen

Über die schier unendliche Pleitenserie des FC Schalke 04 wird viel gewitzelt. Gar nicht lustig finden die Mitglieder des Fan-Clubs „Der Mythos lebt“ diesen Spott.

In einer Umfrage haben die Anhänger der Königsblauen aus Marl-Polsum sich jetzt kurz vor dem Weihnachtsfest selbst beschert – mit ihrer S04-Traumelf. Nominiert werden durften für die Wunschmannschaft nur Spieler, die seit der Gründung des Fan-Clubs im Jahr 1998 bis heute für die Königsblauen im Einsatz gewesen sind. Eine virtuelle Medizin gegen die Kopfschmerzen, die die aktuelle Mannschaft verursacht.

Es gibt ein dichtes Gedränge auf allen Positionen aus 22 Jahren – mit einer Ausnahme. Alle Teilnehmer stellen den fünffachen Welttorhüter Manuel Neuer zwischen die Pfosten. Dass der echte Schalker Junge 2011 unter großem Wirbel dem Lockruf des Geldes folgte und der Gier nach Titeln (außer dem DFB-Pokal) nachgab, hat ihm der „Mythos“, einer der größten Fan-Clubs in der Region, verziehen. In der Abwehr erhält der Brasilianer Rafinha die meisten Stimmen. „Er war vorne top und hinten einer der unangenehmsten Gegenspieler der ganzen Liga“, lobt Gunnar van Geldern den dynamischen Rechtsverteidiger, der sich zu seinen Gelsenkirchener Zeiten leider nur auf dem Platz professionell verhielt. Die Innenverteidigung bilden Benedikt Höwedes und Marcelo Bordon, die ebenfalls nachhaltig in Erinnerung geblieben sind. Goldköpfchen Naldo, einer der wenigen Nominierten aus der jüngeren Vergangenheit und mittlerweile Co-Trainer, muss auf die Ersatzbank.

Von Jefferson Farfan bis Ivan Rakitic

Und wer verteidigt links? Sead Kolasinac genießt große Sympathien, müsste aber Jörg Böhme den Vorzug lassen. Der unberechenbare Linksfuß, wichtigster Mann in den Pokalendspielen 2001 und 2002, rückt gern zurück in die Viererkette, denn im Mittelfeld ist die Konkurrenz noch ein wenig größer.

Für Stefan Marohn, 2. Vorsitzender des Fan-Clubs, wäre dort Leroy Sané gesetzt. An seiner Seite: Jefferson Farfan, 170 Mal für Schalke in der Bundesliga auf der rechten Außenbahn im Einsatz. Andreas Möller, der Assauer-Transfer schlechthin, hat in seinen drei Jahren für die Blauen ebenfalls viel bewegt. Allesamt Namen, an die sich auch Fan-Urgestein Burkhard Stankowski gerne erinnert. Um den defensiven Part bewerben sich Eurofighter Jiri Nemec und Ivan Rakitic, der übrigens während seiner Schalker Zeit in Polsum gewohnt hat.

„Wir haben Luxusprobleme“

Auf der Ersatzbank nehmen die Nationalspieler Gerald Asamoah, Julian Draxler und Leon Goretzka Platz. Auch im Angriff muss ein prominenter Stürmer erst einmal zuschauen. In der Startelf bilden Ebbe Sand und Raul die Doppelspitze. Klaas-Jan Huntelaar, Bundesliga-Torschützenkönig von 2012, kommt als Joker. „Wir haben Luxusprobleme“, schmunzelt Stefan Kretschmer. Gar nicht genannt worden ist in der Umfrage Kevin Kuranyi, Sturmführer bei den Vizemeisterschaften 2007 und 2010.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Diese beiden ehemaligen Keeper der Spvgg. Erkenschwick bilden jetzt den Torwart-Nachwuchs des BVB aus
Diese beiden ehemaligen Keeper der Spvgg. Erkenschwick bilden jetzt den Torwart-Nachwuchs des BVB aus
Diese beiden ehemaligen Keeper der Spvgg. Erkenschwick bilden jetzt den Torwart-Nachwuchs des BVB aus
Wenn der Bufdi den Top-Star trifft - das erlebte Lukas Bosbach in Düsseldorf
Wenn der Bufdi den Top-Star trifft - das erlebte Lukas Bosbach in Düsseldorf
Wenn der Bufdi den Top-Star trifft - das erlebte Lukas Bosbach in Düsseldorf
0:3 - Spvgg. schludert mit Chancen
0:3 - Spvgg. schludert mit Chancen
0:3 - Spvgg. schludert mit Chancen
NRW-Cup macht Station in der Haard
NRW-Cup macht Station in der Haard
NRW-Cup macht Station in der Haard
Warten auf das Gespräch mit dem Vorsitzenden - so plant Sinsens Trainer Michael Schrank
Warten auf das Gespräch mit dem Vorsitzenden - so plant Sinsens Trainer Michael Schrank
Warten auf das Gespräch mit dem Vorsitzenden - so plant Sinsens Trainer Michael Schrank

Kommentare