Herren-Team Citybasket Recklinghausen
+
Abwarten ist angesagt! Auch die Herren von Citybasket Recklinghausen werden in diesem Jahr kein Spiel mehr austragen.

Basketball

Entscheidung ist gefallen - so geht es für die Erstregionalligisten weiter

  • Jochen Börger
    vonJochen Börger
    schließen
  • Thomas Braucks
    Thomas Braucks
    schließen

Die Basketball-Regionalliga West schließt für 2020 den Betrieb, die Saison soll aber im kommenden Jahr fortgesetzt werden.

Videokonferenzen haben in diesen Tagen Hochkonjunktur - Citybasket Recklinghausen, Hertener Löwen, BG Dorsten und BSV Wulfen können davon ein Lied singen. Jetzt ist auch die Entscheidung gefallen, wie es in der 1. Regionalliga weitergeht: In diesem Jahr wird es nichts mehr mit der Fortsetzung des Meisterschaftsbetriebs.

Selbst wenn die Politik aufgrund der Entwicklung der Corona-Pandemie Kontaktsport im Dezember wieder zulassen würde, soll es in diesem Jahr keine Spiele in der Klasse mehr geben. Der Aufwand würde sich ein oder zwei Spiele vor Weihnachten nicht lohnen. Wenn die Umstände es zulassen, will die Liga am 15. Januar mit dem regulären 17. Spieltag wieder loslegen. Ziel ist es, wenigstens die Hauptrunde zu beenden, um einen Meister und Aufsteiger zur 2. Bundesliga ProB zu küren. Ob es Absteiger in die 2. Regionalliga geben wird, ist noch nicht geklärt. Am 2. Dezember folgt eine weitere Videoschalte.

Dauerkarten behalten Gültigkeit

Die Entscheidung tragen auch die Hertener Löwen mit. Das Regionalliga-Team befindet sich derzeit ohnehin in Quarantäne. Nach einem ersten positiven Corona-Test in der vergangenen Woche gibt es inzwischen weitere bestätigte Infektionen im Kader. „Das ist eine schwierige Situation für uns“, sagt der Vorsitzende Hermann Zechel. Mit seinen Vorstandskollegen will er beraten, wie der Verein die Spielpause von mindestens zweieinhalb Monaten überbrückt. Unter anderem wird der Verein für seine Profis Anträge auf Kurzarbeit prüfen. Immerhin, über die Inhaber von Dauerkarten brauchen sich die Löwen vorerst keine Gedanken zu machen. Zechel: „Die behalten ihre Gültigkeit. Es sollen ja alle Spiele der Hauptrunde ausgetragen werden.“

„Wir mussten ersten Pflock setzen“

Auch in Recklinghausen trägt man die Entscheidung zur Saison-Fortsetzung mit. Sportdirektor Georg Kleine, der am Mittwochabend ebenfalls an der Konferenz teilnahm, sieht allerdings auch den Termin Mitte Januar noch nicht als gesichert an. „Aber einen ersten Pflock mussten wir ja jetzt schon setzen.“ Absteiger sollte es nach Kleines Auffassung nicht geben. Diese Marschroute werde auch mehrheitlich befürwortet. Ein anderes Thema beschäftigt zudem in diesen Tagen auch den US-Amerikaner Nathan Davis von Citybasket.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

GT Buer richtet 18. Dreiband-Cup aus
GT Buer richtet 18. Dreiband-Cup aus
GT Buer richtet 18. Dreiband-Cup aus
Sythener Weste bleibt weiß
Sythener Weste bleibt weiß
Sythener Weste bleibt weiß
Das Vertrauen ist da - der Trainer würde in Langenbochum gerne weitermachen
Das Vertrauen ist da - der Trainer würde in Langenbochum gerne weitermachen
Das Vertrauen ist da - der Trainer würde in Langenbochum gerne weitermachen
Dorstfelder SC verlängert Vertrag mit Trainer Volker Rieske
Dorstfelder SC verlängert Vertrag mit Trainer Volker Rieske
Dorstfelder SC verlängert Vertrag mit Trainer Volker Rieske
Das Beste kommt zum Schluss
Das Beste kommt zum Schluss
Das Beste kommt zum Schluss

Kommentare