+
Einsatz fraglich: Malin Benthaus.

Frauenhandball - Oberliga Westfalen

Eine prima Prüfung für die PSV

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Zur Meisterparty fährt die PSV Recklinghausen am Samstag nicht nach Unna: Der Königsborner SV ist zwar Oberliga-Tabellenführer, kann aber nach dem drittletzten Spieltag wohl noch nicht die Sektkorken knallen lassen. Zu dicht ist der ASC Dortmund dem Primus auf den Fersen.

Königsborn steht also unter Druck – und ist der hohe Favorit. Ob sein Team nun die Rolle des Spielverderbers einnehmen kann, ist Recklinghausens Trainer Dominik Schlechter ziemlich schnuppe. „Unser Ziel ist nach wie vor, jedes Spiel zu gewinnen“, sagt der B-Lizenzler.

Der freut sich sogar auf die Aufgabe beim Spitzenreiter: „Das Spiel ist mir lieber als eins gegen das Schlusslicht.“ Denn wenn sich sein Team weiter entwickeln wolle, dann müsse es eben auch die schweren Aufgaben annehmen.

„Im Hinspiel haben wir nur mit einem Tor verloren“, erinnert Schlechter. Sein Team könne also an einem guten Tage mithalten. „An einem schlechten kann’s aber auch ganz böse ausgehen.“

Königsborner SV - PSV RE; Sa., 19.15 Uhr – Kreissporthalle. Navi: Platanenallee 20, 59425 Unna.

Mit Königsborn erwartet die PSV die defensivstärkste Mannschaft der Liga. Da wiegt es schwer, dass die Einsätze von Viola Klüsener und Malin Benthaus fraglich sind und Charly Heieck und Carina Püntmann urlaubsbedingt mit Trainingsrückstand ins Spiel gehen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Stadt Herten lässt kurzfristig kranke Bäume fällen
Stadt Herten lässt kurzfristig kranke Bäume fällen
Video
„Schönstes Rathaus in NRW“ steht in Recklinghausen | cityInfo.TV
„Schönstes Rathaus in NRW“ steht in Recklinghausen | cityInfo.TV
Musikalische Grüße vom Kirchturm: Ein kleines Zeichen in schwierigen Zeiten
Musikalische Grüße vom Kirchturm: Ein kleines Zeichen in schwierigen Zeiten
Erstes Schützenfest in Marl fällt dem Coronavirus zum Opfer
Erstes Schützenfest in Marl fällt dem Coronavirus zum Opfer

Kommentare