+
Am Ziel seiner Trainer-Träume angelangt: André Pawlak (rechts).

Fußball

André Pawlak hat die Fußballlehrer-Lizenz

  • schließen

RECKLINGHAUSEN/HERTEN - Zur feierlichen Übergabe der Urkunde durch DFB-Präsident Reinhard Grindel hatte sich André Pawlak eigens eine Fliege umgebunden. So schnieke sieht man den Recklinghäuser auf dem Fußballplatz nicht. Aber genau dort hat der 48-Jährige nun seine Meisterprüfung bestanden.

André Pawlak hat die Fußballlehrer-Lizenz. Der Familienvater, Angestellter des 1. FC Köln und dort Trainer der U23 in der Regionalliga West, erhielt die Urkunde zusammen mit 23 weiteren Lehrgangsteilnehmern passenderweise in einem schmucken Nobelhotel am Rhein überreicht. „Mit Blick auf den Dom“, so der Recklinghäuser.

In dessen Schatten wird Pawlak auch in den kommenden Monaten tätig sein, sein Vertrag beim „Effzeh“ läuft noch über zwei Jahre. Es dürfte eine spannende Zeit werden für den Recklinghäuser, der nun bis zum Bundestrainer alle Stationen im Profigeschäft durchlaufen darf. Aber spannend waren vor allem die letzten zehn Monate.

„Ohne eine starke Familie, die das Ganze mitträgt und die einem den Rücken frei hält, geht das nicht“, sagt der hauptberuflich als Lehrer an der Martin-Luther-Schule in Herten-Westerholt angestellte 48-Jährige, der dort seit geraumer Zeit freigestellt ist.

In der Sportschule Hennef hatte Pawlak selbst wieder die Schulbank drücken dürfen. Auch beim 1. FC Köln war Pawlak zunächst freigestellt für die Fußballlehrer-Ausbildung, doch als die U23 in der Regionalliga West im Herbst ins Schlingern geriet, wurde der Recklinghäuser wieder als Trainer an den Spielfeldrand zurückgeholt.

„Das war so nicht geplant“, sagt er. „Und es war auch nicht einfach. Das geht nur mit Disziplin und einem guten Zeitmanagement.“ Die Doppelbelastung zahlt sich offenbar doppelt aus: Neben der Prüfung zum Fußballlehrer scheint Pawlak abermals die U23 vor dem Abstieg retten zu können. „Die letzten drei Spiele haben wir gewonnen, wir sind wieder im Geschäft“, freut er sich. Montag (live bei Sport1) geht es gegen den BVB II um Punkte.

Zu den bekanntesten Lehrgangsteilnehmern gehörten die früheren Nationalspieler Patrick Helmes, Daniel Bierofka und Andreas Hinkel. Ein Lehrgangsbester wurde diesmal nicht gekürt. André Pawlak selbst kennt seine Note nicht, aber die ist ihm zweitrangig. Das Spiel am Montag gegen den BVB II ist seine nächste Prüfung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
CDU-Chef Finke "adelt" Moenikes - Minister Laumann steckt Waltrop ins Münsterland
CDU-Chef Finke "adelt" Moenikes - Minister Laumann steckt Waltrop ins Münsterland
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Das ist die beste Currywurst in Marl
Abstimmung: Das ist die beste Currywurst in Marl
"Soko Fischbrötchen": Rätsel geklärt - Lösung in Sicht
"Soko Fischbrötchen": Rätsel geklärt - Lösung in Sicht

Kommentare