+
Die Wanner Matias Tomaschewski und Josse Gerick nehmen Semih Demiroglu in die Zange.

Fußball - Cranger-Kirmes-Cup - Update 21.30 Uhr

DSC Wanne und Sodingen weiter

  • schließen

HERNE - Der DSC Wanne-Eickel hat Westfalia Herne aus dem Cranger-Kirmes-Cup „gekegelt“. Im Dauerregen von Sodingen erreichte der Westfalenligist am Dienstagabend ein spätes 1:1 (80.; Tor: Sven Preissing) – mit dieser Punktlandung steht Wanne neben dem SV Sodingen im Halbfinale.

Unter dem Strich war es ein glücklicher Erfolg, Wanne hatte die erste gefährliche Torszene erst in der 70. Minute, als Daniel Liguda frei an SCW-Keeper David Wassmann scheiterte. Aber das Remis war auch verdient. „Wir waren in den Zweikämpfen und haben aus dem Spiel heraus so gut wie nichts zugelassen“, sagte DSC-Coach Sebastian Westerhoff.

Herne ging früh durch Fatmir Ferati nach einem Eckball in Führung (8.). Der Kunstschütze war es auch, der nach 16 Minuten einen Freistoß an die Torlatte nagelte. Trotz Feldüberlegenheit blieben weitere erstklassige Torszenen der Herner in der Folgezeit aber weitgehend aus.

Als Gruppensieger der Vorrundengruppe B ist Gastgeber SV Sodingen weiter, der sich am späteren Abend mit 2:0 gegen den Bezirksligisten SG Castrop-Rauxel durchsetzte. Zweifacher Torschütze war Naim Ajeti (8. und 44.).

Am Mittwoch, 26. Juli, soll auch die Gruppe A abgeschlossen werden. Zwar geht es für SC Hassel und TSV Marl-Hüls im ersten Spiel (17.45 Uhr) um nichts mehr, TSV-Coach Michael Schrank möchte die Gelegenheit nutzen, um zu testen, da sich das angekündigte Gastspiel der SG Wattenscheid 09 am Loekamp zerschlagen hat.

Fraglich sind die Einsätze von Tobias Hötte (beruflich bedingt) sowie der angeschlagenen Nico Wickermann und Ibrahim Erdem. Im abschließenden Gruppenspiel zwischen TuS Haltern und der Spvgg. Erkenschwick muss Erkenschwicks Trainer Zouhair Allali auf Philipp Mandla verzichten (Gelbrot-Sperre). Dazu will der Übungsleiter kräftig durchwechseln – das Weiterkommen ist den Schwarz-Roten wie Haltern bereits sicher.

Sollten die Spiele am Mittwoch witterungsbedingt erneut abgesagt werden, könnte die Gruppe mit Zustimmung aller Klubs nach nur zwei Spielen für beendet erklärt werden, wie am Dienstagabend von der Turnierleitung zu hören war. Spvgg.-Coach Zouhair Allali, als Zaungast beim Herner Derby dabei, wäre damit einverstanden: „Meinetwegen können wir auch würfeln, aber zwingend spielen bei diesen Bedingungen muss ich nicht.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Bahn-Pendler in NRW müssen sich komplett umstellen: Neuer VRR-Fahrplan ab dem 15. Dezember
Bahn-Pendler in NRW müssen sich komplett umstellen: Neuer VRR-Fahrplan ab dem 15. Dezember
Nächster Raubüberfall, wieder mit Machete - diesmal trifft es einen Discounter 
Nächster Raubüberfall, wieder mit Machete - diesmal trifft es einen Discounter 
62-facher Missbrauch in Datteln - nun steht plötzlich der Prozess auf der Kippe
62-facher Missbrauch in Datteln - nun steht plötzlich der Prozess auf der Kippe
Küchenbrand an der Friedhofstraße: Besitzer holen Hund selbst aus dem Haus
Küchenbrand an der Friedhofstraße: Besitzer holen Hund selbst aus dem Haus
Nach Diebstahl: Polizei sucht junge Frau mit Foto - auf dem Bild ist sie gut zu erkennen
Nach Diebstahl: Polizei sucht junge Frau mit Foto - auf dem Bild ist sie gut zu erkennen

Kommentare