+
Nach dem Spiellabruch in Wuppertal gehen von links Cronenbergs Trainer Pter Radojewski, René Lewejohann und die Rotsünder Philipp Mandla und Serhan Er über den Platz.

Fußball - Germanen-Cup (Update mit Platzierung Spvgg.)

Rote Karten und Spielabbruch in Wuppertal

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK/WUPPERTAL - Der Germanen-Cup in Wuppertal, an dem unter anderem Spvgg. Erkenschwick und Westfalia Herne teilnahmen, wurde frühzeitig turbulent: Das zweite Gruppenspiel der Erkenschwicker gegen den Cronenberger SC am Samstagnachmittag wurde beim Stande von 0:1 abgebrochen.

Nach einem Foulspiel an Erkenschwicks Ridvan Avci direkt vor der Erkenschwicker Bank in der 18. Minute hatte es eine Rudelbildung gegeben. Die war nach einigen Sekunden beendet und es sei - wie beide Trainer übereinstimmend meinten - die Lage danach erledigt gewesen. "Die Spieler haben sich die Hand gegeben und gut war", so Cronenbergs Trainer Peter Radojewski.

Der Schiedsrichter sah das offenbar anders und pickte sich Erkenschwicks Philipp Mandla und den Cronenberger Serhan Er heraus und zeigte beiden die Rote Karte. Es folgten von beiden Seiten wütende Proteste in Zuge dessen Erkenschwicks Trainer René Lewejohann ankündigte, dass seine Mannen das Spielfeld verlassen würden, sollte der Referee bei den Platzverweisen bleiben. Der Schiedsrichter brach daraufhin ab.

"So wenig Fingerspitzengefühl, das geht gar nicht", echauffierte sich der Ex-Profi. "Hätte der Schiri gesagt: Nehmt beide runter, hätten wir das getan und wir hätten weitergespielt."

Ein Vorwurf, dem mit etwas Abstand auch Cronenbergs Trainer Radojewski zustimmte: "Das war vollkommen überzogen vom Schiedsrichter. Ich verstehe aber auch nicht, wie man für solch ein Turnier diesen Schiedsrichter ansetzen kann. Hier spielen Ober- und Verbandsligisten und der leitet das Spiel alleine." Dem Vernehmen nach soll der Unparteiische in der Liga nicht allzu hochklassig pfeifen.

Cronenberg wie auch Erkenschwick müssen nun zum Saisonstart auf zwei rotgesperrte Leistungsträger verzichten. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Denis Konarski wiegt der Platzverweis gegen Philipp Mandla bei den Schwarz-Roten noch schwerer als ohnehin.

Zwar setzten Spvgg. und der RSC das Turnier fort. Auf die "Schwicker", die sich noch Platz drei nach einem Sieg im Elfmeterschießen über Westfalia Herne sicherten, dürfte noch eine Verhandlung vor dem Verbandssportgericht warten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit

Kommentare