Mick Nabrotzki vom TuS 05 Sinsen führt einen Zweikampf
+
Mick Nabrotzki hat beim TuS 05 Sinsen verlängert.

Fußball

Vertrag verlängert: TuS 05 Sinsen kann auch in Zukunft auf diese beiden Abwehrtalente bauen

  • vonOlaf Nehls
    schließen
  • Jochen Börger
    Jochen Börger
    schließen

Westfalenligist TuS 05 Sinsen vermeldet die nächsten beiden Vertragsverlängerungen. Auch bei den beiden A-Kreisligisten SW Röllinghausen und VfB Waltrop konnten wichtige Personalien jetzt geklärt werden.

Alexander Glembotzki bastelt weiter am neuen Gesicht des TuS 05 Sinsen – und setzt dabei auch auf Kontinuität. Nachdem der Sportliche Leiter bereits die Weiterverpflichtung der Routiniers Emre Köksal, Tugay Tekin und Fürkan Saritas verkünden durfte, wurden jetzt die Verträge mit den beiden Abwehrtalenten Elias Puppendahl und Mick Nabrotzki verlängert. „Beide sind junge Abwehrtalente, die uns in der laufenden Saison voll überzeugt haben“, sagt Glembotzki. Puppendahl (19), der in der Jugend für die Spvgg. Erkenschwick und DJK TuS Hordel spielte, ist bereits nach einem knappen Jahr eine feste Größe bei den Sinsenern geworden.

In der Jugend in Münster und Bochum

Auch Mick Nabrotzki (20) war auf einem guten Weg, bis ihn eine hartnäckige Fußverletzung, die er sich beim 2:1-Sieg im Pokalspiel bei RW Erkenschwick zugezogen hat, für längere Zeit aus dem Rennen warf. Der talentierte Innenverteidiger kam von SW Essen zu den Sinsenern, hatte zuvor höherklassig in den U19-Teams von Preußen Münster und VfL Bochum gespielt. „Wir freuen uns, zwei so hochklassig ausgebildete Talente weiter an den TuS binden zu können“, sagt der Sportliche Leiter, der aktuell alle Hände voll zu tun hat mit den laufenden Vertragsgesprächen.

„Zecke“ und „Diddy“ verlängern in Röllinghausen

Alles andere als diese Nachricht wäre eine Überraschung. A-Kreisligist SW Röllinghausen wird auch in der Saison 2021/ 2022 von Frank „Zecke“ Fuhrmann und Dietmar („Diddy“) Holz trainiert. „Die Personalien sind unter Dach und Fach“, sagt Klubchef Uwe Matecki und sieht das Röllinghäuser Umfeld nicht nur in der Trainerfrage gut aufgestellt. Der Kader des aktuellen Tabellenfünften bleibt in der kommenden Saison nahezu unverändert. Jedenfalls gibt es bislang noch keine Nachrichten von Spielern, die sich einen Vereinswechsel vorstellen können.

VfB Waltrop bindet Fatih Ataman weiter an den Verein

Auf diesen Neuzugang für die erste Mannschaft in der Kreisliga A ist auch Marcus Wedemann stolz. „Fatih Ataman war schon bei unseren A-Junioren ein echter Leistungsträger und ist auf jeden Fall eine Bereicherung für die erste Mannschaft“, freut sich der Sportliche Leiter des VfB Waltrop. Nach Torhüter Tim Ressemann, der aus der eigenen U19 in den Kader des Teams von Trainer Yücel Özdemir stößt, sowie Fynn Hermann (aktuell noch in Diensten der A-Junioren von Teutonia SuS Waltrop) ist Ataman ein weiterer Neuzugang, auf den Wedemann große Stücke setzt. Mit weiteren Spielern aus den eigenen A-Junioren sei man ebenso im Gespräch wie mit möglichen externen Zugängen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

„Wir müssen raus auf den Platz“
„Wir müssen raus auf den Platz“
„Wir müssen raus auf den Platz“
„Projekt Leusberg 2.0“: Das hat der Recklinghäuser A-Kreisligist zur neuen Saison vor
„Projekt Leusberg 2.0“: Das hat der Recklinghäuser A-Kreisligist zur neuen Saison vor
„Projekt Leusberg 2.0“: Das hat der Recklinghäuser A-Kreisligist zur neuen Saison vor
Spvgg. Erkenschwick präsentiert den nächsten Neuzugang für die kommende Saison
Spvgg. Erkenschwick präsentiert den nächsten Neuzugang für die kommende Saison
Spvgg. Erkenschwick präsentiert den nächsten Neuzugang für die kommende Saison
Der VfB macht das Triple perfekt
Der VfB macht das Triple perfekt
Der VfB macht das Triple perfekt
Beim härtesten Rennen der Welt
Beim härtesten Rennen der Welt

Kommentare