Fußballspieler Niklas Ralf Laudahn vom Dattelner A-Kreisligisten SV Borussia Ahsen
+
Ein technisch sehr versierter Spieler ist Ahsens Niklas Ralf Laudahn.

Fußball

In Ahsen die sportliche Heimat gefunden

  • Peter Koopmann
    vonPeter Koopmann
    schließen

Die „dumme“ Rote Karte für Niklas Laudahn war der einzige Wermutstropfen für Borussia Ahsens Trainer Marcel Peters nach der 0:3-Niederlage seine Mannschaft am Mittwochabend im Achtelfinale des Fußball-Kreispokals beim TuS Haltern.

Ärgerlich, weil der 21-Jährige ein absoluter Leistungsträger ist. Dass er beim A-Kreisligisten spielt, ist der Corona-Pandemie geschuldet. Denn eigentlich studiert Laudahn in den USA an der Franklin Pierce University in der Nähe von Boston.

Seine Semesterferien hat er bislang in der Heimat verbracht, hielt sich beim SuS Olfen fit und lief auch hin und wieder für den Bezirksligisten auf. In den USA spielt der 21-Jährige mit seinen Franklin Pierce Ravens in der Universitäts-Liga. Deren Niveau vergleicht er mit der heimischen Regionalliga. Jetzt ist Laudahn wieder in Deutschland und wird es zwangsläufig auch wohl noch länger bleiben. So suchte er einen Klub. Angebote kamen von Westfalen- und Oberligisten, doch Laudahn entschied sich für Borussia Ahsen. „Das war mein erster Verein“,  sagt er, „das ist meine fußballerische Heimat.“

Doch seine Jugend verbrachte der gelernte defensive Mittelfeldspieler nicht allein bei der Ahsener Borussia. Als B-Junior kickte er für RW Essen und absolvierte für die U19 des  1. FC Mönchengladbach 42 Spiele in der Junioren-Bundesliga.

Sobald es geht, will der 21-Jährige aber in die USA zurück. Aus diesem Grunde konnte er auch einem höherklassigen Klub nicht zusagen. Ohnehin ist Laudahns Traum: „Ich möchte in der Major League Soccer spielen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

In bester Gesellschaft -  1. FC Preußen Hochlarmark macht‘s wie Schalke 04 und der 1. FC Köln
In bester Gesellschaft - 1. FC Preußen Hochlarmark macht‘s wie Schalke 04 und der 1. FC Köln
In bester Gesellschaft - 1. FC Preußen Hochlarmark macht‘s wie Schalke 04 und der 1. FC Köln
Warum der FC Marl ein Titelkandidat ist - und der SV Vestia nicht
Warum der FC Marl ein Titelkandidat ist - und der SV Vestia nicht
Warum der FC Marl ein Titelkandidat ist - und der SV Vestia nicht
Erkenschwick dreht auf - Sinsen schlägt zurück
Erkenschwick dreht auf - Sinsen schlägt zurück
Erkenschwick dreht auf - Sinsen schlägt zurück
Das betrifft viele Fans: Im SpoNo sind nur noch deutlich weniger Zuschauer erlaubt
Das betrifft viele Fans: Im SpoNo sind nur noch deutlich weniger Zuschauer erlaubt
Das betrifft viele Fans: Im SpoNo sind nur noch deutlich weniger Zuschauer erlaubt
Volleyballerinnen der U20/II ungeschlagen Meister
Volleyballerinnen der U20/II ungeschlagen Meister
Volleyballerinnen der U20/II ungeschlagen Meister

Kommentare