Nico Thoneick von SSW Meeckinghoven auf dem Weg zum Tor.
+
Der Sportliche Leiter Nico Thoneick hat einen neuen Trainer für SW Meckinghoven gefunden.

Fußball

Dieser „harte Hund“ wird ab sofort neuer Trainer beim A-Kreisligisten SW Meckinghoven

  • Klaus Karickas
    vonKlaus Karickas
    schließen
  • Olaf Nehls
    schließen

Der vom Abstieg bedrohte Fußball A-Ligist SW Meckinghoven ist auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden. Wie der Sportliche Leiter von SWM, Nico Thoneick, mitteilte, wird ab sofort David Krück den Posten übernehmen. 

Nach der Entlassung von Olaf Senking hatte kurzfristig Andreas Tewes das Training beim A-Ligisten geleitet.
„Ich hatte zunächst überlegt, ob es Sinn macht, jemanden von außen als Trainer zu verpflichten, um die Karten nochmals neu zu mischen“, berichtet Thoneick. Der kam dann aber zu der Überzeugung, dass es besser sei, jemandem zu suchen, der sich mit den Verhältnissen an der Böckenheckstraße auskennt. „Mir war es wichtig, dass der neue Mann das Umfeld und Mannschaft gut kennt“, sagt der Sportliche Leiter, der nach wie vor der Überzeugung ist, dass der Kader der Meckinhover genügend Qualität besitzt, um den Abstieg zu verhindern.
Und da war der Weg zu Krück nicht mehr weit. „Er hat in der letzten Saison als Stand-by-Spieler zum Team gehört, deshalb war er gleich meine erste Anlaufstation“, berichtet Thoneick.

Der neue Coach lässt sich nicht lange bitten

Krück ließ sich nicht lange bitten, sagte spontan zu und hatte bereits am Sonntag – kurz vor dem Lockdown im Fußball – einen ersten Kontakt zur Mannschaft. „Ich habe sofort Klartext geredet“, so Krück, der sich selbst als „harten Hund“ bezeichnet. „Ich bin aber auch immer für einen Spaß zu haben“, fügt er hinzu. „Es ist zwar meine erste Station als Trainer, doch traue ich mir die Aufgabe, Meckinhoven in der A-Liga zu halten, durchaus zu“, sagt der 32-jährige geborene Meckinghover voller Überzeugung.

Als A-Junior mit Erkenschwick in der Bundesliga

Als aktiver Fußballer hat Krück seine Qualitäten in der Vergangenheit eindrucksvoll unter Beweis stellen können. In der Jugend führte ihn sein Weg von SWM (E- bis D-Junioren), den VfB Waltrop (C- und B-Junioren) zur Spvgg. Erkenschwick, wo er unter Magnus Niemöller in der A-Junioren-Bundesliga auflief. Im Seniorenfußball war der Familienvater (zwei Kinder) in Meckinghoven, Germania Datteln, BV Brambauer (Westfalenliga), VfB Waltrop und zum Abschluss wieder bei SWM am Ball. Nun will er seine Trainerqualitäten unter Beweis stellen und im nächsten Jahr die Trainerlizenz erwerben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zusammenarbeit verlängert  - Henry Schoemaker bleibt auch 2021/2022 Trainer in Marl-Hamm
Zusammenarbeit verlängert - Henry Schoemaker bleibt auch 2021/2022 Trainer in Marl-Hamm
Zusammenarbeit verlängert - Henry Schoemaker bleibt auch 2021/2022 Trainer in Marl-Hamm
Trauer im Fußball-Kreis: Peter Anders ist im Alter von 71 Jahren verstorben
Trauer im Fußball-Kreis: Peter Anders ist im Alter von 71 Jahren verstorben
Trauer im Fußball-Kreis: Peter Anders ist im Alter von 71 Jahren verstorben
Zwischen Lektor-Dienst und Fußball-Leid - das erlebt ein Schalker Ehrenrat in diesen Tagen
Zwischen Lektor-Dienst und Fußball-Leid - das erlebt ein Schalker Ehrenrat in diesen Tagen
Zwischen Lektor-Dienst und Fußball-Leid - das erlebt ein Schalker Ehrenrat in diesen Tagen
Der neue Co-Trainer hat „Stallgeruch“: Waschechter Langenbochumer freut sich auf die Aufgabe
Der neue Co-Trainer hat „Stallgeruch“: Waschechter Langenbochumer freut sich auf die Aufgabe
Der neue Co-Trainer hat „Stallgeruch“: Waschechter Langenbochumer freut sich auf die Aufgabe
Das sagt Magnus Niemöller heute über seine Zeit bei TuS Haltern und über seine Zukunftspläne
Das sagt Magnus Niemöller heute über seine Zeit bei TuS Haltern und über seine Zukunftspläne
Das sagt Magnus Niemöller heute über seine Zeit bei TuS Haltern und über seine Zukunftspläne

Kommentare