Thorsten Gringel und Davide Basile bei der Gruppenauslosung des Mitternachtscups der DJK Spvgg Herten.
+
Fußball-Abteilungsleiter Thorsten Gringel (l.) sagt: „Der Ausfall des Mitternachtscups hat vieles schwieriger gemacht.“

Fußball

Drei Neue bei der DJK Spvgg. Herten, aber was hat Coach Sascha Vitolins vor?

  • vonOlaf Nehls
    schließen

Die Trainerfrage bei der DJK Spvgg. Herten ist noch nicht endgültig beantwortet. Der A-Kreisligist hat in der Winterpause aber personell nachgelegt und verpflichtete drei neue Spieler.

Bislang hätte es sich noch nicht ergeben, dass man mit Trainer Sascha Vitolins über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit über das Saisonende hinaus gesprochen habe, sagt Abteilungsleiter Thorsten Gringel zu dem Thema.

Vieles spricht für eine Verlängerung

Man liege aber nach wie vor im „sonst üblichen Zeitrahmen“, versichert Gringel. „In der aktuellen Situation ist es etwas schwieriger als sonst, aber das geht ja nicht nur uns so“, gibt der Funktionär zu bedenken. In den nächsten Wochen werde es aber „auf digitalem Wege“ ein Treffen des Abteilungsvorstandes geben, versichert Gringel. Vieles spreche im Vorfeld ohnehin für eine weitere Zusammenarbeit mit dem Coach.

Zwei kommen aus Bertlich, einer aus Kirchhellen

Auch Vitolins selbst fühlt sich wohl am Katzenbusch, wie er versichert. Zudem habe man den Kader in der aktuellen Fußballpause verstärken können. Alle drei Neuzugänge sind eine Investition in die Zukunft. „Das sind alles junge Burschen, die aber gut zu uns passen“, ist Vitolins überzeugt. Vom Ligakonkurrenten SuS Bertlich kommt das Duo Leon Korogodski und Dennis Gubenko zur DJK Spvgg. Beide Spieler waren damals im Schlepptau mit dem neuen Trainer Frank Kurschatke nach Bertlich gekommen, der inzwischen nicht mehr im Amt ist, und durften für eine zugesicherte fixe Ablösesumme wechseln. Der dritte Neuling im Bunde ist noch A-Jugendlicher. Nick Friebe spielte zuletzt für die U19 des VfB Kirchhellen. „Er ist der Bruder einer Spielerin aus unserer Damenmannschaft“, klärt Vitolins auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Lockerungen für den Amateursport: Kehren die Fußballer noch einmal auf den Platz zurück?
Lockerungen für den Amateursport: Kehren die Fußballer noch einmal auf den Platz zurück?
Lockerungen für den Amateursport: Kehren die Fußballer noch einmal auf den Platz zurück?
Der Trainer polarisiert - darum wollen etliche Spieler den SV Vestia Disteln verlassen
Der Trainer polarisiert - darum wollen etliche Spieler den SV Vestia Disteln verlassen
Der Trainer polarisiert - darum wollen etliche Spieler den SV Vestia Disteln verlassen
„Wir müssen raus auf den Platz“
„Wir müssen raus auf den Platz“
„Wir müssen raus auf den Platz“
Deutlicher Sieg im "Finale"
Deutlicher Sieg im "Finale"
Deutlicher Sieg im "Finale"
SV Lippramsdorf vor neuer Herausforderung
SV Lippramsdorf vor neuer Herausforderung
SV Lippramsdorf vor neuer Herausforderung

Kommentare