FC Marls Trainer Mani Mulai (l.), hier mit Assistent Saffidin El Batal, hält den Spielstopp für die richtige Entscheidung.
+
FC Marls Trainer Mani Mulai (l.), hier mit Assistent Saffidin El Batal, will mit seinem Team aufsteigen.

Fußball

Vollbremsung bei voller Fahrt: Corona-Pause stoppt Siegeszug des FC Marl in der Bezirksliga

  • vonOlaf Nehls
    schließen

Man kann nicht gerade behaupten, dass sie beim FC Marl am Abend des 28. Oktobers „Hurra“ geschrien hätten, als der Westdeutsche Fußballverband die sofortige Unterbrechung der laufenden Saison in sämtlichen Amateurspielklassen unterhalb der Regionalliga verkündete.

„Wir hätten natürlich gerne weitergemacht“, sagt Mayhar Mulai. Der 35-Jährige ist Sportlicher Leiter beim ambitionierten Marler Bezirksligisten. Über kurz oder lang soll es an der Hagenstraße wieder Landesliga-Fußball zu sehen geben. Das Personal dazu ist vorhanden. Und nach leichten Anlaufschwierigkeiten, die der FCM aber ohne größeren (ergebnistechnischen) Schaden überstanden hat, war das Team voll in der Spur.

Nur die TSG Dülmen kann mit dem FC Marl mithalten

Mit einem souveränen 6:1-Erfolg gegen überforderte Sportfreunde aus Stuckenbusch verabschiedete sich die Truppe von Trainer Mani Mulai als Tabellenzweiter, punktgleich mit der gleichen Tordifferenz (+22) wie Spitzenreiter TSG Dülmen, in die Corona-Pause. Die Dülmener, mit Ex-VfB-Hüls-Coach Mani Wölpper scheinen der einzige echte Gegner der Marler in der Bezirksliga 14 zu sein. Wann die wieder startet, das weiß auch Mayhar Mulai nicht: „Ich rechne nicht damit, dass es in diesem Jahr noch Spiele geben wird. Dann lieber im Januar ’ne vernünftige Vorbereitung und Restart ab Mitte Februar – gerne auch mit vielen Spielen in der Woche, damit wir die komplette Saison durchgezogen bekommen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tod von Maradona bewegt auch die Experten im Kreis: War er wirklich der größte Fußballer aller Zeiten?
Tod von Maradona bewegt auch die Experten im Kreis: War er wirklich der größte Fußballer aller Zeiten?
Tod von Maradona bewegt auch die Experten im Kreis: War er wirklich der größte Fußballer aller Zeiten?
Ein Lockdown zur Unzeit: Steht die neue Mädchenmannschaft des SV Titania auf der Kippe?
Ein Lockdown zur Unzeit: Steht die neue Mädchenmannschaft des SV Titania auf der Kippe?
Ein Lockdown zur Unzeit: Steht die neue Mädchenmannschaft des SV Titania auf der Kippe?
Das Vertrauen ist da - der Trainer würde in Langenbochum gerne weitermachen
Das Vertrauen ist da - der Trainer würde in Langenbochum gerne weitermachen
Das Vertrauen ist da - der Trainer würde in Langenbochum gerne weitermachen
Trauer im Fußball-Kreis: Peter Anders ist im Alter von 71 Jahren verstorben
Trauer im Fußball-Kreis: Peter Anders ist im Alter von 71 Jahren verstorben
Trauer im Fußball-Kreis: Peter Anders ist im Alter von 71 Jahren verstorben
Im Austausch mit den Vereinen - diese Aufgaben übernimmt Pierre Nobbe beim Fußballkreis
Im Austausch mit den Vereinen - diese Aufgaben übernimmt Pierre Nobbe beim Fußballkreis
Im Austausch mit den Vereinen - diese Aufgaben übernimmt Pierre Nobbe beim Fußballkreis

Kommentare