Christoph Kasak, Hakan Gökdemir und Skandar Soltane von der Spvgg. Erkenschwick jubeln in die Kamera.
+
Während Christoph Kasak (l.) und Hakan Gökdemir (M.) bereits für die neue Saison in Erkenschwick zugesagt haben, laufen die Gespräche mit Skandar Soltane noch.

Fußball

Spvgg. Erkenschwick: Fast alle haben verlängert, aber dieser Stammspieler zögert noch

  • vonOlaf Nehls
    schließen

18 Spieler des aktuellen Kaders haben bei Westfalenligist Spvgg. Erkenschwick bereits ihre Zusage für die nächste Saison gegeben. Mit vier Spielern führen die Verantwortlichen noch Gespräche. Darunter ist auch ein absoluter Stammspieler, der in bisher allen acht Saisonspielen auf dem Platz stand.

Schlägt Skandar Soltane seine spektakulären Tor-Salti in der nächsten Saison womöglich auf einem anderen Fußballplatz als dem Stimberg-Stadion? Fest steht, dass die Gespräche zwischen dem 22-jährigen Offensivspieler, der bereits in der Jugend der „Schwicker“ ausgebildet wurde, und Westfalenligist Spvgg. Erkenschwick noch zu keinem Ergebnis geführt haben. Soltane ist damit einer von vier Spielern des Kaders, mit denen der Tabellenzweite der Westfalenliga 1 den am Saisonende auslaufenden Vertrag noch nicht verlängert hat.

Skandar Soltane soll bleiben

Während aber der in Oer-Erkenschwick wohnende Timur Umar, der Suderwicher Leon Stöhr oder auch Behnan Sarikiz in der aktuellen Saison aus verschiedensten Gründen nur auf wenige Einsätze kamen, gehörte Linksaußen Soltane (fünf Tore, drei Vorlagen) zu den absoluten Leistungsträgern im Team von Trainer David Sawatzki und stand in allen acht Saisonspielen auf dem Platz. Der Coach macht auch keinen Hehl daraus, dass er den 22-Jährigen gerne auch in der kommenden Spielzeit im Team hätte.

„Das Gesamtpaket muss stimmen“

„Aber Skandar hat auch immer gesagt, dass er gerne einmal höher spielen möchte“, gibt Sawatzki zu bedenken. Angebote aus der Oberliga, so ist zu hören, sollen dem torgefährlichen Außenbahnspieler auch vorliegen. Das letzte Wort sei aber noch nicht gefallen, versichert Sawatzki: „Am Ende muss das Gesamtpaket für ihn stimmen. Und daran arbeiten wir zurzeit noch.“ Selbst wenn Soltane oder die anderen drei eingangs erwähnten Spieler (auch bei ihnen laufen die Gespräche noch) die Erkenschwicker verlassen sollten, muss am Stimberg niemand in Panik verfallen. Insgesamt haben nämlich 18 Spieler des Kaders bereits ihre Zusage für die nächste Saison gegeben.

Drei A-Junioren stoßen zum Kader

Sören Stauder, Philipp Amft, Sami Bouachria, Lucas Keysberg, Christoph Kasak, Andreas Ovelhey, Danny Tottmann, Dennis Weßendorf, Christian Warnat, Hakan Gökdemir, Dzenan Pilica, Marcel Klakus, Jihad Seklawi, Enes Kaya, Finn Wortmann, Arian Schuwirth und auch Tom Rottmann haben verlängert. Dazu erhalten Ousmane Diawara, Pascal Stock und Nelson Placzek, die aus der eigenen U19 in den Seniorenbereich wechseln, ihre Chance. Torhüter Jakob Lücke und Angreifer Karl Heinz Manga – beide noch ein Jahr A-Jugendspieler – sollen regelmäßig in der „Ersten“ mittrainieren und dürfen dort ebenfalls auf Einsatzminuten in der ersten Mannschaft hoffen. Auch Torwart Florian Gabisch bleibt dem Verein erhalten, wird aber aus beruflichen Gründen deutlich kürzertreten. „Außerdem sind wir noch in aussichtsreichen Gesprächen mit zwei, drei Neuzugängen, die unseren Kader verstärken würden“, sagt Sawatzki. Namen will der Verein aber erst in den nächsten Tagen veröffentlichen. 

In Sinsen hatte der TuS 05 zuletzt den Vertrag mit Trainer Michael Schrank nicht verlängert. Sinsens Vorsitzender Uwe Schirrmeister hatte Stellung dazu bezogen. Mit Dennis Hübner hat der Verein bereits einen neuen Trainer vorgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

BWW Langenbochum: Diesmal ist der Glückwunsch angebracht
BWW Langenbochum: Diesmal ist der Glückwunsch angebracht
BWW Langenbochum: Diesmal ist der Glückwunsch angebracht
Sieben U19-Kicker rücken auf: SV Hochlar setzt auf den Nachwuchs
Sieben U19-Kicker rücken auf: SV Hochlar setzt auf den Nachwuchs
Sieben U19-Kicker rücken auf: SV Hochlar setzt auf den Nachwuchs
„Einmal nicht aufgepasst“: Marler David Sdzuy verpasst Titel im US-Fußball
„Einmal nicht aufgepasst“: Marler David Sdzuy verpasst Titel im US-Fußball
„Einmal nicht aufgepasst“: Marler David Sdzuy verpasst Titel im US-Fußball
Trotz sechs Zugängen bleibt bei den SF Stuckenbusch eine Planstelle offen
Trotz sechs Zugängen bleibt bei den SF Stuckenbusch eine Planstelle offen
Trotz sechs Zugängen bleibt bei den SF Stuckenbusch eine Planstelle offen
Ski-Zunft Marl wechselt wegen Corona in den Winterschlaf
Ski-Zunft Marl wechselt wegen Corona in den Winterschlaf
Ski-Zunft Marl wechselt wegen Corona in den Winterschlaf

Kommentare