+
Jörg Breski ist seit Montag nicht mehr Trainer der U19 der Spvgg. Erkenschwick.

Jugendfußball

Jörg Breski schon wieder weg - U19 der Spvgg. Erkenschwick stürzt ans Tabellenende ab

Jörg Breski ist nicht mehr als Trainer für die U19-Fußballer der Spvgg. Erkenschwick verantwortlich. Das 1:9-Debakel gegen Westfalia Herne wurde zum Abschiedsspiel.     

Jetzt sieht es ganz schön düster aus für die A-Junioren der Spvgg. Erkenschwick. Ausgerechnet gegen Herne, wo Ex-Trainer Jörg Tottmann seit der vergangenen Saison das Sagen hat, gab’s die dicke Packung. Nach dem 1:9 (1:4)-Debakel (nach 1:0-Führung) und dem damit verbundenen Absturz auf den letzten Tabellenplatz in der Bezirksliga stehen die Schwarz-Roten seit Montag auch noch ohne A-Jugendtrainer da. 

Nachfolger von Oliver Ridder 

Dabei hatte Breski aus alter Verbundenheit nach seiner „Kündigung“ beim TSV Marl-Hüls die Mannschaft erst vor ein paar Wochen übernommen. Am zweiten Spieltag schon folgte Breski auf Oliver Ridder, der nach dem ersten Spiel trotz des einzigen Saisonsieges gegen SV Schermbeck vorzeitig gehen musste. Dass es so kommen würde, das hatte Breski schon in der vergangenen Woche geahnt und einen „Hilferuf“ an den Vorstand geschickt. Die A-Junioren hätten schon zum Kreispokalspiel bei der JSG SV Hardt/TuS Gahlen nicht antreten können. Glück für Erkenschwick, dass das Spiel abgesagt wurde. Die Flutlichtanlage in Dorsten war ausgefallen. Das Spiel wird Mittwoch (19 Uhr) nachgeholt. 

Justin Andjelkovic meldet sich ab

„Dann hat sich mit Justin Andjelkovic auch noch einer unserer besten Spieler abgemeldet. Er ist berufstätig, wohnt in Gladbeck. Der Aufwand ist ihm zu groß“, sagt Breski. Er habe dem Vorstand mitgeteilt, dass er nach dem Herne-Spiel die Mannschaft über seinen geplanten Rücktritt informieren werde und angeboten, die Spieler noch bis zum 15. November weiter zu trainieren. Daraus wurde nichts. Am Sonntag hatte der Vorstand beraten. Montagmorgen bekam Breski die Nachricht, dass man mit sofortiger Wirkung getrennte Wege gehen wolle. „Das macht ja keinen Sinn mehr“, sagt Jugendleiter Martin Bass. „Jörg hatte ja ohnehin angekündigt, dass er zur Winterpause nicht mehr zur Verfügung stehen wird“, sagt Bass und erklärt, wie es jetzt bei der A-Jugend weitergehen soll. 

Gehrmann trainiert zunächst U17 und U19 

U17-Coach Gehrmann leitet das Training „Bis wir einen Trainer gefunden haben, werden die A- und B-Junioren zusammen trainieren. Die haben ja sowieso zur gleichen Zeit Training.“ U17-Trainer Holger Gehrmann, der auch Co-Trainer bei den Westfalenliga-Senioren ist, wird die Übungseinheiten zusammen mit Andreas Gehling leiten. „Was Holger im Verein leistet, ist schon sensationell“, lobt Bass die Arbeit des 57-Jährigen. 

Alles über die Krise in der A-Jugend der Spvgg. Erkenschwick. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden

Kommentare