+

Fußball

Kurs für Neu-Schiedsrichter wird verschoben

  • schließen

KREIS RECKLINGHAUSEN - Der Fußballkreis muss seinen Lehrgang für neue Schiedsrichter verschieben. Er wird erst im Juli stattfinden. Der Grund: Zum 1. Juli sollen zahlreiche Regeländerungen in Kraft treten. Infos vom Verband, wie die genau anzuwenden sind, gibt es noch nicht.

Anlass, den Anfang vom Ende des Schiedsrichter-Notstands im Kreis ausrufen, gibt es noch nicht. Aber ein erfreuliches Signal ist die Zahl allemal: Für den neusten Anwärter-Lehrgang haben rund 30 Fußball-Freunde ihre Meldung eingereicht. So viele wie lange nicht. Gebraucht werden sie bekanntlich dringend. Schon in diesem Juni sollte der Kurs stattfinden. Doch daraus wird nichts. Harald Woller, der Schiedsrichterchef im Kreis, hat ihn auf Juli verschoben. Die Gründe dafür liegen aber nicht im Kreis.

Was sollen die Jung-Schiedsrichter lernen?

Der Fußball-Weltverband FIFA hat zur neuen Saison eine Reihe von Regeländerungen geschlossen – vom bekanntlich komplizierten Handspiel im Strafraum über den Schiedsrichterball bis zum Abstoß des Torwarts, der nun im Strafraum angenommen werden darf. Nur: Wie (und ob) diese Regeln in Deutschland bei den Amateuren anzuwenden sind, das ist unklar. Man warte noch auf Handreichungen des DFB für die Fußballbasis, heißt es. Viel Zeit bleibt nicht: Ab dem 1. Juli sollen die Schiedsrichter schließlich danach entscheiden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nächtliche Razzia an der Eichendorffstraße - das sind die ersten Ergebnisse
Nächtliche Razzia an der Eichendorffstraße - das sind die ersten Ergebnisse
Razzia in Oer-Erkenschwick, Großbaustelle auf A43, Fußball-Stadtmeisterschaft beginnt
Razzia in Oer-Erkenschwick, Großbaustelle auf A43, Fußball-Stadtmeisterschaft beginnt
Hubschrauber kreist am frühen Morgen über Rapen - das ist der Grund
Hubschrauber kreist am frühen Morgen über Rapen - das ist der Grund
Südfriedhof: Das Diebesgut lag schon zum Abtransport bereit
Südfriedhof: Das Diebesgut lag schon zum Abtransport bereit
Brand in Awo-Wohnungen: Viele Senioren müssen zu Verwandten - Der Schaden ist hoch 
Brand in Awo-Wohnungen: Viele Senioren müssen zu Verwandten - Der Schaden ist hoch 

Kommentare