+

Fußball

Leser plädieren für Annullierung - Funktionär bringt neue Variante ins Spiel

  • vonKevin Korte
    schließen

Auch wenn er nicht rollt, sorgt der Fußball noch für Schlagzeilen – und damit für Gesprächsstoff. Was tun mit der laufenden Saison? Jetzt kommt sogar ein neuer Vorschlag.

  • Leser-Voting: Knappe Mehrheit für eine Annullierung
  • Langenbochums Vorsitzender Gerd Roth bringt neuen Vorschlag ins Spiel
  • Den Terminkalender von der Bundesliga entkoppeln und dem Kalender anpassen

Die Entscheidung fiel kurz vor Abpfiff: In unserem Leser-Voting zu möglichen Szenarien über den Ausgang der Fußball-Saison plädieren diese für eine Annullierung der Spielzeit.

Geht es nach der Meinung der Mehrheit, plädiert ein Viertel (also ziemlich genau 101) dafür, dass die Saison nicht stattgefunden hat. Also die aktuelle Ligen-Zusammensetzung auch für die kommende Spielzeit Bestand hat – keine Auf- und Absteiger. Bemerkenswert: Am späten Dienstagnachmittag lag diese Option noch auf Rang vier unseres Votings.

Knapp dahinter folgt der Vorschlag, den auch der Fußballkreis als Option im Blick hat: die Saison abzubrechen (24 Prozent). 99 Stimmen setzen sich dafür ein, dass der aktuelle Stand damit auch das Endresultat ist.

Dahinter folgen die beiden „sportlichen Lösungen“. 20 Prozent (85 Stimmen) würden Play-offs begrüßen, hingegen hoffen 19 Prozent (81 Stimmen), die Saison regulär bis zum 30. Juni auszutragen.

Auch Funktionäre und Beteiligte machen sich Gedanken über eine mögliche Fortführung. Der User „Berufskritiker“ hatte kommentiert, die Saison sportlich zu Ende zu bringen: Im Bedarfsfall müsse die Saison verlängert und eben mittwochs und sonntags gespielt werden.

Entkopplung vom Bundesliga-Terminplan

Dem entgegnet Gerd Roth, Vorsitzender von BWW Langenbochum, dass „man als Amateur nicht zwei-, dreimal die Woche spielt, nur um mit aller Macht die Saison am 30. Juni fertig zu machen“. Der Funktionär glaubt auch nicht an eine Aufnahme des Spielbetriebs nach den Osterferien (bis 19. April).

Sein Vorschlag: Die restlichen Spiele im zweiten Halbjahr 2020 auszutragen. Und die kommende Spielzeit über das gesamte Kalenderjahr 2021 auszutragen – also auch im Sommer. „Warum müssen sich die Amateure immer am Spielplan der Bundesliga orientieren? Warum müssen die Amateure immer dann aufhören zu spielen, wenn das Wetter schön wird?“, so Roth.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zwei Jahre danach: Was ist eigentlich aus den "Schwarze Kuhle"-Betreibern geworden?
Zwei Jahre danach: Was ist eigentlich aus den "Schwarze Kuhle"-Betreibern geworden?
Die Bike-Bahn wird immer attraktiver: 25 Helfer am Start 
Die Bike-Bahn wird immer attraktiver: 25 Helfer am Start 
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Marl-Sinsen an
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Marl-Sinsen an
Dattelner Bürger wollen Parkplätze, ein Klettergerüst aber kein Gewerbegebiet 
Dattelner Bürger wollen Parkplätze, ein Klettergerüst aber kein Gewerbegebiet 
Kommunalwahl in Recklinghausen: Wahlvorschläge zum Integrationsrat stehen fest
Kommunalwahl in Recklinghausen: Wahlvorschläge zum Integrationsrat stehen fest

Kommentare