Wann die Westfalenliga-Fußballer der Spvgg. Erkenschwick zur neuen Saison einlaufen dürfen, ist noch offen.
+
Wann die Westfalenliga-Fußballer der Spvgg. Erkenschwick zur neuen Saison einlaufen dürfen, ist noch offen.

Fußball

Die Saison ist abgebrochen, aber wie geht es jetzt weiter im Fußball-Kreis?

  • Thomas Braucks
    vonThomas Braucks
    schließen

Die Saison 2019/20 ist Geschichte – aber wie geht es weiter? Verband und Fußballkreis steigen in die Planung der neuen Spielzeit ein. Es gibt aber noch viele Unbekannte. 

Am Ende war es zwar nur noch eine „Formalie“, wie Hans-Otto Matthey, der Vorsitzende des Fußballkreises Recklinghausen sagt. Aber eine wichtige: Durch das Votum eines außerordentlichen Verbandstages ist der Abbruch der Corona-Saison im westfälischen Amateurfußball perfekt. Daran ist nicht mehr zu rütteln. Ob alle Beschlüsse des Verbandstages Bestand haben werden, sei noch dahingestellt. Es läuft eine zehntägige Frist, in der Vereine gegen die Entscheidungen Einspruch einlegen könnten. 

FLVW rechnet mit Widerstand aus Meinerzhagen

Vom Oberligisten RSV Meinerzhagen, der „am grünen Tisch“ den Aufstieg in die Regionalliga West knapp verpasst hat, erwartet der FLVW Widerstand und möglicherweise eine Klage. Ein Detail, das am großen Ganzen nichts ändert. „Fest steht: Wir haben Gewissheit und können endlich mit der Planung der kommenden Saison beginnen“, stellt Hans-Otto Matthey fest. 

Meldefrist läuft bis zum 10. Juli

Dass der Fußballkreis dazu alle Klubs zu einem Staffeltag in Recklinghausen zusammentrommelt, ist wegen der Corona-Pandemie ausgeschlossen. Angedacht ist eine Reihe von Veranstaltungen mit überschaubarer Teilnehmerzahl – unter strenger Beachtung der Regeln zum Infektionsschutz. In der kommenden Woche will der Kreisvorstand beraten. Der nächste wichtige Termin für den Amateurfußball ist der 10. Juli: Bis dahin läuft die Meldefrist für Mannschaften im Seniorenfußball. Der westfälische Verband kann dieses Datum entspannt abwarten. Schließlich ist nicht davon auszugehen, dass jetzt noch Vereine auf ihr Spielrecht in Bezirks-, Landes, Westfalen- oder Oberliga verzichten. 

Was macht der TuS Haltern?

Die einzige Unbekannte scheint derzeit der TuS Haltern zu sein, der den Klassenerhalt in der Regionalliga gepackt hat. Der Klub baut gerade den Kader im Rahmen seines „Bilbao-Projekts“ um: weniger auswärtige Hochkaräter, mehr Spieler aus Haltern und aus der Region. Sportlich Sinn dürfte ein solches Projekt nur in der Oberliga machen – weshalb damit zu rechnen ist, dass sich Haltern in die 5. Liga zurückzieht. 

Kreisliga A vermutlich in zwei 16er-Staffeln

Auf der Ebene des Fußballkreises Recklinghausen gibt es noch ein paar Fragezeichen mehr. Aus den Klubs hat der Fußballkreis erste Signale erhalten, dass sich Mannschaften in tiefere Klassen zurückziehen wollen. „Stand heute planen wir mit zwei Staffeln in der Kreisliga A mit jeweils 16 Mannschaften“, sagt Kreischef Hans-Otto Matthey. Wie die Kreisligen B und C aufgestellt sein werden, ist dagegen noch ungewiss. Im Laufe des Julis sollte dann die Einteilung der Klassen stehen.

Bis zum 31. August sind Spiele verboten

Besonderen Zeitdruck gibt es bekanntlich nicht. Nach der Corona-Schutzverordnung sind Fußballspiele bis zum 31. August – Stand heute – verboten. Der Fußballkreis hofft (wie der Landesverband), dass es ab 1. September wieder losgehen könnte. „Wir können die Mannschaften dann nicht gleich wieder in Pflichtspiele schicken. Das braucht Vorlauf und ein paar Tests“, sagt Hans-Otto Matthey. „Pflichtspiele kann es damit erst Ende September wieder geben.“ Wenn alles nach Wunsch läuft.

Die Abstimmung über den Saisonabbruch, die am Dienstag veröffentlicht wurde, fiel eindeutig aus.  

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kommunalwahl in Waltrop: Das sind die Bewerber/innen für das Bürgermeisteramt
Kommunalwahl in Waltrop: Das sind die Bewerber/innen für das Bürgermeisteramt
Antrag auf Bürgschaft von Schalke 04 stößt auf heftige Kritik von Ex-Innenminister: „Die Steuerzahler sollten auf keinen Fall...“
Antrag auf Bürgschaft von Schalke 04 stößt auf heftige Kritik von Ex-Innenminister: „Die Steuerzahler sollten auf keinen Fall ...“
Aus heiterem Himmel: Mann tritt Bekannten und fährt wieder davon
Aus heiterem Himmel: Mann tritt Bekannten und fährt wieder davon
"Tammy" - Ein Tagebuch zur Selbstfindung
"Tammy" - Ein Tagebuch zur Selbstfindung
Falschparker verwarnt: Dann rast der Transporter auf die Ordnungskräfte zu
Falschparker verwarnt: Dann rast der Transporter auf die Ordnungskräfte zu

Kommentare