Der Moment, in dem der Oberliga-Stress von den Halterner Fußballern abfällt: Gerade hat Stadionsprecher Daniel Winkelkotte das 0:0 von Verfolger ASC 09 Dortmund beim SC Paderborn II verkündet.
+
Der Moment, in dem der Oberliga-Stress von den Halterner Fußballern abfällt: Gerade hat Stadionsprecher Daniel Winkelkotte das 0:0 von Verfolger ASC 09 Dortmund beim SC Paderborn II verkündet.

Fußball Oberliga Westfalen

TuS Haltern ist Regionalligist

  • Thomas Braucks
    vonThomas Braucks
    schließen

Haltern am See - Das 1:0 gegen Rot-Weiss Ahlen langt – TuS Haltern hat in der Oberliga Westfalen Platz zwei sicher und steigt zusammen mit Schalkes U23 in die Regionalliga West auf. Die Mannschaft feiert im Regen.

Der letzte Akt passte zu diesem Oberliga-Finale, in dem den Fußballern des TuS Haltern nervlich noch einmal alles abverlangt wurde. Vor knapp 500 zahlenden Zuschauern erfüllte der TuS mit dem 1:0-Erfolg seine Pflicht gegen Rot-Weiss Ahlen. Knapp, aber verdient.

Das Tor des Tages fiel schon nach zehn Minuten: Ahlens Andre Witt spielte einen lässigen Rückpass auf seinen Torhüter – ohne in den Rückspiegel zu schauen. Sonst hätte er gesehen, dass Bernd Schipmann seinen Kasten längst verlassen hatte, um sich für ein Anspiel in Position zu laufen. Der Ball kullerte zum 1:0 ins Netz.

Dass es dabei blieb, lag am Gastgeber, der ein paar passable und mindestens zwei 100-prozentige Chancen herausspielte. Aber wie jüngst gegen Schalke traf der TuS einfach das Tor nicht. So brach schon in der Nachspielzeit Nervosität aus, als Ahlen in der 92. Minute noch einmal Eckball hatte. „Das wäre es gewesen, wenn wir da noch das 1:1 kassiert hätten“, sagte Trainer Niemöller.

Anders als gegen den ASC 09 Dortmund vor elf Tagen hielt der TuS diesmal dicht. Danach war zwar Schluss, das Bibbern aber ging weiter. Was trieb Verfolger ASC 09 Dortmund beim SC Paderborn II?

Entscheidung nach fünf quälend langen Minuten

Diese Frage blieb lange unbeantwortet. Die Halterner Spieler bildeten in der einen Spielhälfte einen Kreis im Regen, gaben sich gegenseitig Halt. Magnus Niemöller tigerte in der anderen Hälfte auf und ab. Viele Zuschauer machte sich angesichts des miserablen Wetters auf den Heimweg.

Nach quälenden fünf Minuten überbrachte endlich Stadionsprecher Daniel Winkelkotte die erlösende Nachricht: Nach neun Siegen ist die Serie des ASC 09 endlich gestoppt. In Paderborn war es beim 0:0 geblieben – Haltern ist Regionalligist.

Die Stimmung in der Truppe explodierte, zum Regen floss nun der Sekt in Strömen. Einige genossen es still. Wie Stefan Oerterer, der glücklich-geschafft ins Gras sank und zum Jubelfoto fast „abgeführt“ werden musste.

Oder wie Magnus Niemöller, der am Bierstand mit einem Becher auf den Aufstieg anstieß. „Kannst du dir das vorstellen?“, fragte der Waltroper. „Wir am ersten Spieltag bei Fortuna Köln oder Sportfreunde Lotte?“ So kann es nun kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zusammenarbeit verlängert  - Henry Schoemaker bleibt auch 2021/2022 Trainer in Marl-Hamm
Zusammenarbeit verlängert - Henry Schoemaker bleibt auch 2021/2022 Trainer in Marl-Hamm
Zusammenarbeit verlängert - Henry Schoemaker bleibt auch 2021/2022 Trainer in Marl-Hamm
Zwischen Lektor-Dienst und Fußball-Leid - das erlebt ein Schalker Ehrenrat in diesen Tagen
Zwischen Lektor-Dienst und Fußball-Leid - das erlebt ein Schalker Ehrenrat in diesen Tagen
Zwischen Lektor-Dienst und Fußball-Leid - das erlebt ein Schalker Ehrenrat in diesen Tagen
Trauer im Fußball-Kreis: Peter Anders ist im Alter von 71 Jahren verstorben
Trauer im Fußball-Kreis: Peter Anders ist im Alter von 71 Jahren verstorben
Trauer im Fußball-Kreis: Peter Anders ist im Alter von 71 Jahren verstorben
Der neue Co-Trainer hat „Stallgeruch“: Waschechter Langenbochumer freut sich auf die Aufgabe
Der neue Co-Trainer hat „Stallgeruch“: Waschechter Langenbochumer freut sich auf die Aufgabe
Der neue Co-Trainer hat „Stallgeruch“: Waschechter Langenbochumer freut sich auf die Aufgabe
Von Lehraufträgen und Problemen - das bewegt Wassersportler in der Corona-Zeit
Von Lehraufträgen und Problemen - das bewegt Wassersportler in der Corona-Zeit
Von Lehraufträgen und Problemen - das bewegt Wassersportler in der Corona-Zeit

Kommentare