+
Vestia schiebt Frust: Für die Distelner Timo Schumski (l.) und Philipp Müller ist der Traum von der Landesliga bereits nach dem ersten Spiel ausgeträumt.

Fußball

Relegation: Tore im Doppelpack

  • schließen

KREIS RECKLINGHAUSEN - Aus und vorbei: In den Relegationsspielen sind die letzten Entscheidungen für die Vereine aus dem Fußball-Kreis gefallen. Vestia Disteln scheitert und bleibt Bezirksligist. Den Klassenerhalt schafften Fenerbahce Marl, der SV Westerholt II und Viktoria Heiden III.

Schon nach dem ersten Auftritt in der Relegation zur Landesliga kann der SV Vestia Disteln seine Aufstiegsambitionen begraben. Der Bezirksliga-Vizemeister der Staffel 9 unterlag dem FC Bad Oeynhausen mit 0:2 (0:2). Dabei fiel die Entscheidung binnen 45 Sekunden: Zunächst verwandelte Tim Möller einen Freistoß (26.), um kurz danach auf 2:0 für den Bezirksliga-Zweiten der Staffel 1 zu erhöhen (27.). In der vorigen Runde hatte Bad Oeynhausen beim 4:3 nach Verlängerung mit TuS Haltern II den zweiten Vertreter aus dem Kreis ausgeschaltet. Aufgrund der mehr erzielten Auswärtstore durch das 2:2 (0:1) beim SC Herten feierte Fenerbahce Marl den Klassenerhalt in der Kreisliga A (Hinspiel: 1:1). Stefan Grabowski (6.) und Sascha-Sebastian Uhle (46.) erzielten die 2:0-Führung für die Hertener, die bis zur Schlussphase Bestand hatte. Durch den Marler Doppelschlag von Muhammed Kalyoncu (84.) und Sezer Ciloglu (86.) durfte letztlich Fener feiern. Ebenfalls den Klassenerhalt bejubelte B-Kreisligist SV Westerholt II, der das Relegationsrückspiel mit 3:1 (1:0) beim FC Erkenschwick II gewann. Kevin Ohl (37., 84.) und Lucas Sakowski (74.) trafen für Westerholt II, ehe Ayhan Karadere (88.) den Erkenschwicker Ehrentreffer markierte. Groß war auch der Jubel bei Viktoria Heiden II, das mit dem 2:2 bei RW Dorsten II ebenfalls die Liga hielt. Die Hinspiele hatten 1:1 geendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ampel nach Stromausfall wieder in Betrieb 
Ampel nach Stromausfall wieder in Betrieb 
10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
Ärgernis Baulücken: Was die Stadt dagegen tun kann  
Ärgernis Baulücken: Was die Stadt dagegen tun kann  
Aufmerksamer Zeitungszusteller sieht brennendes Auto und ruft die Feuerwehr
Aufmerksamer Zeitungszusteller sieht brennendes Auto und ruft die Feuerwehr
Dattelns Senioren-Fußballer sind heiß auf den Stadtmeisterpokal 
Dattelns Senioren-Fußballer sind heiß auf den Stadtmeisterpokal 

Kommentare