+
Der Amateurfußball sorgt sich weiter.

Fußball - "Rettet die Amateurvereine"

Initiative im Fokus

  • schließen

HERTEN - Baustellen im deutschen Fußball gibt es aktuell einige. Die Schlagzeilen bestimmt die Nationalmannschaft, die nach dem frühen WM-Aus gerade vor einem Neustart steht.

Ein Spannungsfeld ist dabei etwas in den Hintergrund gerückt: Das mitunter schwierige Verhältnis von DFB und seinen Amateurvereinen.

Peter Postus, treibende Kraft der Initiative „Rettet die Amateurvereine“, der sich neben allen Hertener Fußballvereinen auch weitere Klubs aus der Region wie etwa die Spvgg. Erkenschwick angeschlossen haben, ist dabei ein gefragter Interviewpartner. Am morgigen Freitag wird ab 18 Uhr ein Kamerateam des WDR auf der Platzanlage des SV Vestia sein.

Es fängt für eine Hintergrundgeschichte in der Sendung „Sport inside“ Stimmen und Stimmungen an der Basis ein. Postus selbst wird vor der Kamera Rede und Antwort stehen. „Schön wäre es, wenn möglichst viele Vertreter aus anderen Vereinen dabei wären“, so der 2. Vorsitzende des SV Vestia. „Je mehr Leute da sind, umso stärker ist das Bild. Dass zwischen DFB und Amateuren aktuell nicht viel zusammenpasst, weiß jeder.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit

Kommentare