+
Andreas Ovelhey (blaues Trikot) kommt nicht an diesen Eckball, Suderwichs Matthias Szatka klärt.

Fußball - Saisonvorbereitung

TSV aufgedreht wie "Duracell-Häschen"

  • schließen

MARL - Nassir Malyar, Trainer des Bezirksligisten SG Suderwich, hatte nach dem 2:4 (1:2) im Testspiel beim TSV Marl-Hüls eine Erklärung, wieso sich sein Team am Loekamp geschlagen geben musste: „Hüls hat alles junge Spieler, die laufen wie die Duracell-Hasen. Da hast du lange nicht so viel Zeit am Ball wie in der Bezirksliga.“

Aber war es nur das Tempo, die Laufintensität des Westfalenligisten, die den Ausschlag gaben? Zum großen Teil, aber nicht nur. Malyar: „Leider haben bei uns heute fünf, sechs Leute gefehlt, die ich in der Meisterschaft zum Stamm zähle. Das war nicht optimal für eine Generalprobe.“

Der Hülser Sieg war dabei so unverdient nicht. Vor allem in den letzten 15 Minuten hatten die Blauhemden deutlich mehr zuzusetzen und kamen noch zu einigen sehr guten Torgelegenheiten. Das sah gut aus. Keine Frage, das fand auch TSV-Coach Werner Kasper.

Über den Start ins Spiel konnte der Fußball-Lehrer nicht so euphorisch reden. „Suderwich hat eine gute Mannschaft, sie haben aggressiv gespielt“, befand Kasper. „Wir haben gebraucht, um zu unseren Rhythmus zu finden.“

Entsprechend war auch die Torfolge: Suderwich ging nach einer Eckstoßvariante früh durch Dirk Junge in Führung (5.), der TSV kam erst nach 15 Minuten im Spiel an. Marvin Thomaszik (20.) und der erneut starke Kapitän Arthur Fell (33.) sorgten für die Hülser Halbzeitführung.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der TSV durch Bamba nach Vorarbeit von Leotrim Kryeziu frühzeitig auf 3:1 (51.), bekam aber kaum Ruhe ins Spiel. Werner Kasper hatte mit Blick aufs Kreispokalspiel bei GW Erkenschwick am Dienstag seine jungen Wilden gebracht – die Spieler eben, für die der TSV bereits die Freigabe hat.

Suderwich setzte einen weiteren Nadelstich in Form des 3:2 durch Dustin Augustin (59.), hatte im Schlussspurt jedoch keine Körner mehr. Ab der 80. Minute häuften sich die Großchancen für den TSV, aber erst in der 89. Minute gelang den Platzherren das mittlerweile hochverdiente 4:2 durch Mohamed Bamba.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Leiche trieb im Kanal in Waltrop - Gericht hat letztes Urteil gefällt
Leiche trieb im Kanal in Waltrop - Gericht hat letztes Urteil gefällt
Polizei fasst mutmaßlichen Sexualstraftäter - er kommt aus dem Kreis Recklinghausen
Polizei fasst mutmaßlichen Sexualstraftäter - er kommt aus dem Kreis Recklinghausen
Gefährlich: Geruch in einer Pizzeria in Herten hat nichts mit dem Essen zu tun 
Gefährlich: Geruch in einer Pizzeria in Herten hat nichts mit dem Essen zu tun 

Kommentare