+
Die Gräsche von Pascal Vasic (am Boden) vom FC Marl kommt zu spät, der Sinsener Marius Speker hat abgezogen.

Fußball: Feld-Stadtmeisterschaft

Erster Tag der Zwischenrunde bei Marler Stadtmeisterschaft der Senioren

  • schließen

Es geht bei der Feld-Stadtmeisterschaft um den Einzug ins Finale. Der erste Tag der Zwischenrunde findet auf der Anlage in Sinsen statt.

FC Marl - SC Marl-Hamm 5:1

Der Bezirksligist bestimmte klar das Spiel und ging nach drei Minuten in Führung. Eine Flanke von Paul Wilhelm köpfte Yannick Goecke zum 1:0 ein. Binnen einer Viertelstunde vergaben die FC-Stürmer fünf glasklare Chancen. Dann stoppte der Spielfluss leicht.

Als Marco Niewiedzial in der 34. Minute das 2:0 nachlegte, war die Vorentscheidung gefallen. Zumal der SC Marl-Hamm keine personellen Alternativen hatte, nicht nachlegen konnte. Kurz danach markierte Goecke nach Zuspiel von Fabian Kudlek das 3:0 (36.). Ein Schönheitsfleck auf der FC-Weste war der Ehrentreffer von Simon Achtelik (40.). Goecke per Doppelpack schraubte das Ergebnis auf 5:1 (42., 44.). 

SC Marl-Hamm - TuS 05 Sinsen 0:4

Klar ist: Im abschließenden dritten Zwischenrundenspiel haben sich die Sinsener selbst unter Druck gesetzt, müssen gegen den FC Marl gewinnen, um ins Finale einzuziehen. Dem Bezirksligisten würde bereits ein Remis reichen.

Der Westfalenligist setzt sich verdient durch, hatte aber zweimal Glück, dass die Hammer zweimal nur die Latte trafen - einmal Simon Achtelik aus 45 (!) Metern (10.), dann noch Sören Luppatsch aus 20 Metern (40.). Dominik Grams sorgte für das Sinsener 1:0 (8.). Nach Kündig-Zuspiel traf Patrick Goecke zum 2:0 (15.). Niels Overhoff drückte den Ball mit der Brust (!) zum 3:0 über die Linie (19.). Den 4:0-Endstand besorgte Patrick Goecke mit einem verwandelten Foul-Elfmeter (29.).

TuS 05 Sinsen - FC Marl 1:0

Letztlich gewann die glücklichere Mannschaft. Somit zieht der TuS 05 Sinsen in das Finale am Freitag ein. Der FC Marl als Bezirksligist war mit dem Westfalenligisten auf Augenhöhe, hatte sogar ein Chancenplus. Die beste Möglichkeit vergab Yannick Goecke, der bereits den Torwart umkurvt hatte, aus spitzem Winkel aber keine Ruhe hatte und den Ball am Tor vorbeidrosch, anstatt ihn mit Ruhe einzuschieben(18.).

Das goldene Tor fiel in der 38. Minute. FC-Spieler Bakare verlor den Ball im Mittelfeld, die Sinsener schalteten schnell um. Sascha Schröder marschierte über die linke Seite, flankte in die Mitte, wo Patrick Goecke das Leder aus acht Metern in die Maschen drosch.

Das könnte Sie auch interessieren: der erste Vorrundenspieltag mit dem TuS 05 Sinsen

Das ist sicher auch interessant: der zweite Vorrundenspieltag mit dem FC Marl und dem VfB Hüls 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert

Kommentare