+
Nach dem Rückschlag am Stimberg: Marvin Piechottka und der TuS 05 Sinsen empfangen Wanne-Eickel.

Fußball

TuS 05 Sinsen hilft gegen DSC Wanne-Eickel nur ein Erfolg

  • schließen

MARL - Noch will Westfalenligist TuS 05 Sinsen im Kampf um den Aufstieg die weiße Fahne nicht hissen. „Wir werden alles daransetzen, die beiden letzten Spiele zu gewinnen“, sagt Trainer Toni Kotziampassis

Leicht fällt dem Sinsener Trainer vor dem Heimspiel gegen den DSC Wanne-Eickel an diesem Sonntag (15:15 Uhr) die Kampfansage nicht. Zu enttäuschend war der Auftritt seiner Elf bei der 1:4-Niederlage in Erkenschwick. „Es gab nur zwei, drei Spieler, die in der ersten Halbzeit ihre Leistung gebracht haben“, sagt Toni Kotziampassis. „Das ist nun zum wiederholten Mal in einem wichtigen Spiel passiert. Gegen Meinerzhagen oder in Erkenschwick haben wir die Punkte verschenkt.“ Wanne-Eickel ist die beste Mannschaft der Rückrunde Davon profitiert der RSV Meinerzhagen: Der punktgleiche Spitzenreiter hat ein Spiel weniger ausgetragen als Sinsen – und deshalb eindeutig die besseren Karten. Am Sonntag könnte für den TuS 05 schon alles vorbei sein – wenn der Tabellenzweite nicht gegen den DSC Wanne-Eickel gewinnt. Das ist eine Herausforderung. Trainer Holger Flossbach ist drauf und dran, sich mit der besten Rückrunde seiner Amtszeit vom DSC zu verabschieden: Satte 28 Punkte hat Wanne-Eickel in diesem Jahr geholt. So viele wie kein anderer Klub. „Wenn wir so auftreten wie in Erkenschwick, brauchen wir gar nicht auflaufen“, sagt Kotziampassis. „Ich erwarte, dass sich alle voll reinhauen.“ Reicht auch Platz zwei? Wenn der TuS 05 schon nicht Meister wird, dann wenigstens Vize – fordert der Trainer. Noch gibt es die vage Aussicht, dass der Tabellenzweite nach der Saison über eine Relegation in die Oberliga aufsteigt – so wie 2018 der SV Schermbeck. Dies könnte der Fall sein, wenn nur ein westfälischer Verein aus der Regionalliga West in die Oberliga absteigt. Freunde des TuS 05 Sinsen sollten daher schon heute die Daumen drücken. Erstens für Fortuna Köln in der 3. Liga: Schafft der Tabellen-19. noch den Klassenerhalt, steigen aus der Regionalliga West nur drei statt vier Klubs ab. Zweitens für den 1. FC Kaan-Marienborn und den SC Wiedenbrück im Tabellenkeller der Regionalliga: Ein Verein muss auf einen Nichtabstiegsplatz klettern, wobei Aufsteiger Kaan eindeutig die besseren Chancen hat. „Ausgeschlossen ist das alles nicht“, sagt Toni Kotziampassis. „Und wenn es passiert, will ich nicht Dritter sein.“

TuS 05 Sinsen - DSC Wanne-Eickel, So. 15:15 Uhr - Bezirkssportanlage, Schulstraße, Marl

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rund 5.000 Kinder und ihre (Groß-)Eltern folgen dem Nikolaus beim Zug durch Oer-Erkenschwick
Rund 5.000 Kinder und ihre (Groß-)Eltern folgen dem Nikolaus beim Zug durch Oer-Erkenschwick
Entscheidung um Alexander Nübel naht: Das ist Schalkes Millionen-Plan
Entscheidung um Alexander Nübel naht: Das ist Schalkes Millionen-Plan
EC-Karten-Dieb festgenommen - 41-Jähriger durch Zeugenhinweise enttarnt
EC-Karten-Dieb festgenommen - 41-Jähriger durch Zeugenhinweise enttarnt
Bundesparteitag: Kevin Kühnert zum neuen SPD-Vize gewählt - Heil mit schlechtestem Ergebnis
Bundesparteitag: Kevin Kühnert zum neuen SPD-Vize gewählt - Heil mit schlechtestem Ergebnis
Teuerster Glühwein in ganz Deutschland? Dieser Preis aus München ist unfassbar
Teuerster Glühwein in ganz Deutschland? Dieser Preis aus München ist unfassbar

Kommentare