Marvin Gatberg ist einer von vielen Neuzugängen bei der Spvgg. Erkenschwick II. 
+
Marvin Gatberg ist einer von vielen Neuzugängen bei der Spvgg. Erkenschwick II. 

Fußball

Spvgg. Erkenschwick II verstärkt den Kader - diese "Ehemaligen" kehren zurück

  • vonOlaf Nehls
    schließen

Fußball-B-Kreisligist Spvgg. Erkenschwick II will in der nächsten Saison offenbar oben angreifen. Zwei ehemalige Spieler kehren zurück, weitere sollen folgen.  

Da tut sich was. Patrick Warning, der bereits in der vergangenen Saison denzu GW Erkenschwick abgewanderten Michael Blum als Trainer bei B-Kreisligisten Spvgg. Erkenschwick II ablöste, hat die spielfreie Zeit nicht untätig verstreichen lassen und gemeinsam mit Co-Trainer Olaf Neisen und Thomas Iglinski (Sportlicher Leiter) am Kader gebastelt. Und das offenbar durchaus erfolgreich, wie aus dem Umfeld zu hören ist. 

"Ein starkes Team" 

„Wir haben zur neuen Saison ein starkes Team zusammen“, sagt Warning. Den Stamm des alten Kaders konnte der Coach vom Bleiben überzeugen. Einige Spieler mit Spvgg.-Vergangenheit werden kommen. Zu denen gehören auch Marvin Gatberg, der von GW Erkenschwick zurückkehrt, und Rene Boma, der in der Jugend der Spvgg. (U15/U17) und SG Wattenscheid 09 (U19) ausgebildet wurde und nach seinem Wechsel zum SV Hochlar 28 zwei Jahre pausierte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Rund 50 Sekunden im freien Fall - "Das ist ein unbeschreibliches Gefühl"
Rund 50 Sekunden im freien Fall - "Das ist ein unbeschreibliches Gefühl"
Das kulturelle Leben in Herten startet wieder - Veranstaltungen am Wochenende
Das kulturelle Leben in Herten startet wieder - Veranstaltungen am Wochenende
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl wieder rückläufig
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl wieder rückläufig
Kaum zu glauben: Nach mehr als zehn Jahren Wartezeit erhält ein Marler Bahnhof einen Fahrstuhl
Kaum zu glauben: Nach mehr als zehn Jahren Wartezeit erhält ein Marler Bahnhof einen Fahrstuhl
Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle in Dortmund: Maskenpflicht im Riesenrad und Abstandsregeln in Achterbahn
Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle in Dortmund: Maskenpflicht im Riesenrad und Abstandsregeln in Achterbahn

Kommentare