+
2018 setzte sich der TuS 05 Sinsen im Finale gegen den TSV Marl-Hüls durch.

Fußball-Stadtmeisterschaft

Favorit und Titelverteidiger TuS 05 Sinsen richtet Marler Fußball-Stadtmeisterschaft aus

  • schließen

In zwei Wochen ermitteln die Fußballer in Marl ihren Stadtmeister. Favorit ist Ausrichter TuS 05 Sinsen. Der andere Finalteilnehmer 2018 gehört nicht mehr zu den Anwärtern.

Der Gastgeber muss sich in der „Vest-Alm Gruppe“ mit A-Kreisligist Fenerbahce Istanbul Marl auseinandersetzten – und dem TSV Marl-Hüls. Der war vergangenes Jahr ebenfalls noch in der Westfalenliga beheimatet, geht nach dem Rückzug im vergangenen Winter aber als B-Kreisligist an den Start. In der „Autohaus Kroppen Gruppe“ spielen Germania Lenkerbeck (Kreisliga C), der SuS Polsum (Kreisliga B) und der SC Marl-Hamm (Kreisliga A) um die beiden Plätze in der Zwischenrunde.

FC Marl trifft auf VfB Hüls

In der „Bitburger Gruppe“ wird es auch richtig interessant, denn dort tritt nicht nur der neu formierte und vermutlich deutlich verstärkte FC Marl an, sondern auch Landesliga-Absteiger VfB Hüls. Das Duell dieser beiden Teams wird es nach Meisterschaftsbeginn auch in der Bezirksliga 9 geben. Dem Papier nach wird es B-Kreisligist Sickingmühler SV da schwer haben, in die Zwischenrunde einzuziehen, aber im Vorjahr hat das Team vom Feldweg als Halbfinalteilnehmer ja auch schon überrascht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Von wegen Rentenalter: Pfarrer Jürgen Quante arbeitet auch mit 71 noch rund um die Uhr
Von wegen Rentenalter: Pfarrer Jürgen Quante arbeitet auch mit 71 noch rund um die Uhr
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Weil ihm die Fahrweise einer Frau missfiel, griff ein Mann zu ganz rabiaten Methoden
Weil ihm die Fahrweise einer Frau missfiel, griff ein Mann zu ganz rabiaten Methoden
Politiker aus dem Kreistag üben scharfe Kritik am RVR
Politiker aus dem Kreistag üben scharfe Kritik am RVR

Kommentare