+
Ein Ende mit Schrecken: Ahsens Thorben Kamp wird auf dem Platz behandelt.

Fußball

Freundschafstspiel nach schwerer Verletzung abgebrochen

  • vonThorben Oberhag
    schließen

Am Ende geriet das Testspiel zwischen dem FC 26 Erkenschwick und Borussia Ahsen II in den Hintergrund. Beim Stand von 1:1 wurde das Spiel nämlich in der 74. Spielminute abgebrochen.

  • Operation ist bereits erfolgt
  • Acar und Kamp treffen beim 1:1
  • "Verletzung macht alles kaputt"

Ahsens Torschütze Thorben Kamp, der nach einem zu kurzen Pass von FC-Keeper Dennis Nöllecke in der ersten Halbzeit zum Ausgleich traf (24.), schoss aus kurzer Distanz auf das Tor der Gastgeber. Nach einem Duell mit Justin Kornau ging Kamp zu Boden und wurde per Krankenwagen abtransportiert. Er hat sich eine schwere Sprunggelenksverletzung zugezogen und wurde bereits operiert. Daraufhin einigten sich beide Teams, das Spiel nicht mehr anzupfeifen.

 „So eine Verletzung ist einfach unnötig und bitter. Ich war mit dem Spiel bis dahin eigentlich zufrieden. Letztes Jahr haben wir hier noch acht Gegentreffer bekommen. Aber die Verletzung macht natürlich alles kaputt“, sagte Ahsens Trainer Willi Kroos.

Teams neutralisieren sich

 Auf dem Platz neutralisierten sich beide Teams bis dato. Die Gäste aus Datteln testeten letzte Woche bereits gegen Westfalia Vinnum. Für die Oer-Erkenschwicker war es das erste Spiel seit der Corona-Pause. Und dennoch kamen die Rapener zunächst besser in die Partie und gingen auch verdient durch Ömer-Can Acar in Führung (12.), der mustergültig von Johannes Hülsken per Pass durch die Schnittstelle bedient wurde.

Duell auf Augenhöhe

 In der Folge war es dann aber ein Duell auf Augenhöhe. Insbesondere nach dem Seitenwechsel war bei beiden Teams ordentlich Sand im Getriebe. Durch das muntere Durchwechseln kam kein richtiger Spielfluss mehr zustande. Wirklich hochprozentige Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht. Die Beste hatte Kamp in eben jener 74. Minute. Der stramme Schuss wurde aber durch einen starken Reflex von Nöllecke entschärft.

Kontrolle aus der Hand gegeben 

 „Mit den ersten 25 Minuten bin ich spielerisch zufrieden. Danach haben wir die Kontrolle aus der Hand gegeben. Aber natürlich steht die Verletzung im Vordergrund und ich wünsche dem Spieler eine schnelle und gute Genesung“, so FC-Coach Andreas Klemm.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Horror-Begegnung in Gelsenkirchen-Buer: Clown springt mit Messer aus Gebüsch und bedroht 26-Jährigen
Horror-Begegnung in Gelsenkirchen-Buer: Clown springt mit Messer aus Gebüsch und bedroht 26-Jährigen
Wetter am Wochenende: Es ist weiter heiß - Risiko für Hitzegewitter steigt deutlich
Wetter am Wochenende: Es ist weiter heiß - Risiko für Hitzegewitter steigt deutlich
Demo gegen Corona-Beschränkungen in Dortmund: 2800 Teilnehmer
Demo gegen Corona-Beschränkungen in Dortmund: 2800 Teilnehmer
Schalke Transfer-Ticker: Bundesligist wohl neuer Favorit im Werben um Weston McKennie
Schalke Transfer-Ticker: Bundesligist wohl neuer Favorit im Werben um Weston McKennie

Kommentare