+
Der Kreisvorsitzende Hans-Otto Matthey und die Mitglieder des Gremiums führten am Mittwochabend eine lebhafte Diskussion.  

Fußball

Fußballer können bald wieder spielen - Verband hält aber am Saisonabbruch fest

  • schließen

Gerade hatte die Führung des Westfälischen Fußballverbandes ihren Fahrplan für Abbruch und  Wertung der Saison vorgestellt, da meldete sich die Landesregierung – mit einer kernigen Grätsche.

  • Der FLVW will an seinen Plänen, die Saison im Amateurfußball abzubrechen und zu werten, festhalten. 
  • Auch die Ansagen der Landesregierung ändern daran nichts. 
  • Der Kreis hat die Aufstiegsregelung auch bei den Frauen festgelegt. 

Der Trainingsbetrieb kann unter Auflagen sofort starten, ab dem 30. Mai, so die Ansage aus Düsseldorf, soll sogar „die Ausübung von Sportarten auch mit unvermeidbarem Körperkontakt“ wieder gestattet sein. Im Juni könnte damit ganz regulär wieder gepöhlt werden. Eine neue Lage? Nicht für den Spielbetrieb. In einer Umfrage des Verbandes hatte eine überwältigende Mehrheit der Klubs, nämlich knapp 90 Prozent, für einen Abbruch dieser Seuchensaison votiert. 

Verband hält den Kurs auf Saisonabbruch

Darauf nimmt der Verband nun auch konsequent Kurs. Am Mittwoch veröffentlichte der FLVW seine Empfehlungen für die Wertung der Saison. Die Aufsteiger sollen mit einem Mix aus aktueller Tabelle, Punktequotient und Hinrundenplatzierung ermittelt werden. Der Fußballkreis Recklinghausen reagierte zügig. Noch am Mittwochabend schlossen sich die Mitglieder des Kreisfußballausschusses per Videoschalte zusammen, um nach dem Verfahren die sportlichen Aufsteiger aus dem Kreis festzulegen.

Auch ETuS Haltern darf in die Kreisliga A

In einem Fall wich der Kreis ab: beim heißen Duell um den Aufstieg in der in der Kreisliga B2 zwischen ETuS Haltern (1., 19 Spiele, 47 Punkte) und dem TuS Sythen (2., 18 Spiele, 45 Punkte). Nach den Empfehlungen des Verbandes hätte es nur einen Aufsteiger geben dürfen: TuS Sythen, der den besseren Quotienten hat und Herbstmeister war. Nach einer offenbar lebhaften Debatte setzte sich der Kreisfußballausschuss souverän über die Vorgaben des FLVW hinweg: TuS und ETuS sollen in die Kreisliga A aufsteigen. „Das ist eine ganz besondere Konstellation“, so Hans-Otto Matthey. „Ich denke, mit der Entscheidung haben wir der sportlichen Fairness einen Dienst erwiesen.“

Frauen des RC Borken-Hoxfeld steigen auf

Dabei schöpfte der Fußballkreis einen Spielraum aus, den er besitzt: Die 29 Kreise in Westfalen üben die Hoheit über ihren Spielbetrieb in den Kreisligen aus. Dies hatte auch FLVW-Präsident Walaschewski am Mittwoch noch einmal klargestellt. Weiter auf der Tagesordnung: die Entscheidung in der Frauen-Kreisliga, die in dieser Saison erstmals in einer Findungsrunde sowie einer Meister- und Platzierungsrunde ausgetragen werden sollte. Nur: Dazu kam es nicht. Nach einem Spieltag in der Meisterrunde stoppte die Corona-Krise den Betrieb. Der Kreisfußballausschuss legt deshalb die Abschlusstabelle der Hinrunde zugrunde. Danach ist der RC Borken-Hoxfeld, der sich mit 10:1 Siegen und fünf Punkten Vorsprung vor dem SC Reken durchsetzte, Aufsteiger in die Bezirksliga. Hans-Otto Matthey: „Da gibt es für uns keine Zweifel: Borken-Hoxfeld war in dieser Saison die stärkste Mannschaft und hat den Aufstieg verdient.“

Eine Liste aller Aufsteiger in den wichtigsten überkreislichen Ligen und den Kreisligen finden Sie

hier

.  

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Teutonia SuS Waltrop strahlt: Dieser Neuzugang soll die Sturmprobleme lösen 
Teutonia SuS Waltrop strahlt: Dieser Neuzugang soll die Sturmprobleme lösen 
Hier öffnen die Kinos im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung als Erstes
Hier öffnen die Kinos im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung als Erstes
Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz
Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz
Unfall am Erdbeerfeld: Verletzte Kinder (2/5) und Mutter müssen ins Krankenhaus
Unfall am Erdbeerfeld: Verletzte Kinder (2/5) und Mutter müssen ins Krankenhaus
So hoch ist die Zahl der aktuellen Coronavirus-Fälle im Kreis RE, Kinos dürfen öffnen
So hoch ist die Zahl der aktuellen Coronavirus-Fälle im Kreis RE, Kinos dürfen öffnen

Kommentare