+
Alles für den TSV: Murat Yildirim (l.) hat sich in den vergangenen Wochen zu einem wichtigen Faktor im Hülser Spiel entwickelt.

Fußball

TSV: Diesmal ohne Tipps von Holger Flossbach

  • schließen

MARL - Außergewöhnliche Umstände machen das Gastspiel des TSV Marl-Hüls beim DSC Wanne-Eickel zu einem besonderen Westfalenliga-Match: Das Nachbarschaftsduell wird schon am Samstagnachmittag ausgetragen. Und: Es erinnert an ein Familientreffen.

Beim Gegner haben gleich fünf Spieler und der Trainer eine Hülser Vergangenheit. Mit Wanne-Eickels Übungsleiter Holger Flossbach liegt TSV-Trainer Werner Kasper auf einer Wellenlänge. Beide tauschen sich hin und wieder aus. Vor dem Aufeinandertreffen gibt es aber kein Telefonat mit dem früheren TSV-Trainer (2010 bis 2014), der sich in Begleitung einiger Spieler das Hülser Spiel gegen den FC Lennestadt angeschaut hat. Kasper: „Da habe ich übrigens von Holgers Tipps profitiert. Ich schätze Wanne-Eickel als kompakt und torgefährlich ein. Wir wissen aber auch, wie wir sie beschäftigen können“, stellt der Fußball-Lehrer aus Polsum klar. Eine Waffe des DSC sind die von Sebastian Westerhoff getretenen Freistöße. Werner Kasper verfolgt seit langen Jahren die Karriere „dieses außergewöhnlichen Fußballers“. Am besten sei es, solche Standardsituationen zu minimieren. Für Offensivpower stehen auch drei andere ehemalige Hülser im Dress des DSC Wanne-Eickel: Niklas Baf, Dario Gedenk und Gerard Lubkoll. Hinten räumt mit Davide Basile ein weiterer Ehemaliger ab. Im Unterschied zu den Hausherren, die zuletzt immenses Verletzungspech beklagten, gibt es im TSV-Aufgebot kaum Ausfälle. Allerdings fehlt den Blau-Weißen in der Mondpalastarena einer der auffälligsten Spieler der vergangenen Wochen: Eugen Fell muss arbeiten. Sein Trainer hofft auf ein Wunder in der Form, dass der starke Linksfuß die Schicht noch tauschen kann. Andreas Ovelhey, der wegen seiner Fußprobleme am Dienstag nur laufen konnte, sollte dabei sein können. Die Stimmung am Loekamp ist gespalten. Kaspers Diagnose: „Ich habe den Eindruck, als ob der Druck die Mannschaft noch enger zusammenschweißt. Charakterlich ist die Truppe definitiv in Ordnung.“

DSC Wanne-Eickel - TSV Marl-Hüls, Sa. 14.30 Uhr - Mondpalast- Arena, Im Sportpark, 44562 Herne

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus

Kommentare