Einer der Höhepunkte in der Saison des TuS Haltern: Der Aufsteiger stimmt sich Anfang März auf das Spiel gegen Rot-Weiss Essen im Lohrheide-Stadion ein. Seit Samstag ist die Saison offiziell abgebrochen.
+
Einer der Höhepunkte in der Saison des TuS Haltern: Der Aufsteiger stimmt sich Anfang März auf das Spiel gegen Rot-Weiss Essen im Lohrheide-Stadion ein. Seit Samstag ist die Saison offiziell abgebrochen.

Fußball

Endlich Gewissheit: WDFV bricht auch die Regionalliga-Saison ab

  • Thomas Braucks
    vonThomas Braucks
    schließen

Der Westdeutsche Fußballverband hat die Saison in der Regionalliga endlich beendet – die Spielordnung ist nun „fit“ für Corona.

  • Westdeutscher Fußball-Verband beschließt mit großer Mehrheit den Saisonabbruch
  • Änderungen in der Spielordnung
  • Verband sieht sich für Post-Corona-Zeit gerüstet

Er lief offenbar etwas schleppend an, der digitale außerordentliche Verbandstag des Westdeutschen Fußball-Verbandes (WDFV). Nicht nur in Recklinghausen. Als es losgehen sollte, kämpfte Hans-Otto Matthey, Vorsitzender der Fußballkreises und Delegierter, noch mit der Technik. Genauer: Mit dem Programm für Videokonferenzen aus dem Hause eines amerikanischen Software-Giganten.

Während Matthey verzweifelt versuchte, die Sache irgendwie ans Laufen zu bringen, zeitweise sogar an zwei Rechnern gleichzeitig, meldete sich per Telefon auch noch ein delegierter Kollege aus dem Sauerland: „Ob ich ihm wohl helfen könnte.“

Dazu muss man wissen: In Sachen Computer gilt Matthey in der Fußballszene als Kapazität und gewiefter Praktiker. Rechtzeitig zu den wichtigen Entscheidungen waren dann beide „drin“ wie anno dazumal Boris Becker in seinem Werbespot.

Händeringend gebraucht wurden ihre Stimmen bei rund 180 Delegierten nicht. „Wie zu erwarten sind alle Anträge des Präsidiums mit überwältigenden Mehrheiten angenommen worden“, berichtet Matthey. So zog der Verbandstag am Samstag endlich einen Schlussstrich unter die Saison 2019/20 in der Regionalliga West der Frauen und der Männer.

Die vierte Liga ist nach dem Abbruch sicher

Und zwar so wie vom Fußballausschuss des WDFV empfohlen. Absteiger gibt es nicht, Aufsteiger TuS Haltern hat damit den Klassenerhalt in der vierten Liga sicher. Ob der Verein tatsächlich noch einmal in der Klasse antritt, ist wegen der sportlichen Neuausrichtung beim TuS allerdings ungewiss.

Weiter hat der Verbandstag entschieden, dass der SC Verl als Vertreter der Regionalliga West für die Teilnahme an den Spielen um den Aufstieg in die 3. Liga gemeldet wird. Da SV Rödinghausen als Tabellenerster und Meister der Regionalliga West keinen Antrag auf Zulassung für die 3. Liga gestellt hat, kommt als Nachrücker die laut Quotientenberechnung beste Mannschaft zum Zuge.

SC Verl spielt gegen Lok Leipzig um den Drittliga-Aufstieg

Und das ist der SC Verl vor den Revierklubs RW Essen und RW Oberhausen. Die beiden Partien gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig als Vertreter der Regionalliga Nordost wurden vom DFB für den 25. Juni (17 Uhr) und 30. Juni (16 Uhr) angesetzt.

Daneben hat der Verbandstag Änderungen an der Spielordnung beschlossen, um die Folgen der Corona-Krise zu meistern. So ist die Sorge vieler Vereine, dass sich Spieler nach der langen Spielpause unter Verweis auf die sonst gültige Sechs-Monats-Frist ohne Einsätze einfach verabschieden, nun erledigt: Der Verbandstag hat beschlossen, dass „der Zeitraum zwischen dem ersten aufgrund der Covid-19-Pandemie abgesetzten Spiel und der Wiederfreigabe des Spielbetriebs“ bei Vereinswechseln „nicht berücksichtigt“ wird.

Aus dem Tanker soll ein Schnellboot werden

Am Ende wurde noch ein Beschluss gefasst, um den Verband für die Corona-Krise (die ja noch längst nicht beendet ist) zu wappnen: Die Befugnisse des WDFV-Beirats wurden ausgeweitet.

Das Gremium, dem auch Recklinghausens Fußballkreis-Chef Hans-Otto Matthey angehört, darf künftig „über sämtliche, insbesondere sportpolitische und regeltechnische Fragestellungen aus Anlass der Covid-19-Pandemie entscheiden“.

Entscheidungen, die normalerweise ein Verbandstag treffen müsste. Aus dem Tanker WDFV soll damit ein flottes Boot werden. Hans-Otto Matthey: „Wir sind uns alle der Verantwortung bewusst. Aber um in der Krise schnell reagieren zu können, ist das sinnvoll.“

Wenige Tage nach dem Abbruch gab der WDFV erste Lockerungen bekannt: So sind ab dem 22. Juni wieder Testspiele möglich - wenn auch unter strengen Auflagen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
Video
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Nach bewaffnetem Kiosk-Überfall: Polizei fahndet nach zwei Männern
Nach bewaffnetem Kiosk-Überfall: Polizei fahndet nach zwei Männern

Kommentare