+
Gibt die Richtung vor: David Sawatzki ist nicht nur Kapitän der Spvgg. Erkenschwick, sondern ist ab sofort auch Cheftrainer.

Fußball Westfalenliga

Erkenschwick: Sawatzki übernimmt

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Kapitän und Co-Trainer David Sawatzki wird bis zum Saisonende verantwortlich die Westfalenligamannschaft der Spvgg. Erkenschwick trainieren. Das gab der Verein am Samstag bekannt.

Bekanntlich war am Freitagabend direkt nach der 2:3-Heimniederlage gegen TuS Hordel Trainer Zouhair Allali von seinem Amt zurückgetreten. Der Schritt sorgte für große Verwunderung im Verein, nur wenige waren eingeweiht, dabei aber noch nicht einmal die Mannschaft selbst.

In der hatte der A-Lizenzler offenbar nicht nur Freunde, wie zu hören ist. Auch innerhalb des Vereins sah sich Allali zunehmend Kritik ausgesetzt - die zum Teil sogar anonym geäußert wurde, wie der 2. Vorsitzende Andreas Giehl am Freitagabend auf Nachfrage durchblicken ließ. Allali hat sich zu den Gründen, die zu seinem Entschluss, zurück zu treten, führten, bislang noch nicht öffentlich geäußert.

Ob "Sawa" über die Saison hinaus Trainer bei der Spvgg. bleiben wird, soll sich in den kommenden Wochen entscheiden. Das Urgestein, das am Stimberg seine elfte Saison spielt, hatte vor längerer Zeit bereits durchblicken lassen, seine Zukunft an der Seitenlinie zu sehen. Jörg Weißfloh wird weiter das Amt des Co-Trainers innehaben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten -  Das sagt ein Betroffener
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten -  Das sagt ein Betroffener
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
Ein Atomkraftwerk in Waltrop? Dieser Plan war ziemlich real, sogar der Standpunkt war fix 
Ein Atomkraftwerk in Waltrop? Dieser Plan war ziemlich real, sogar der Standpunkt war fix 

Kommentare