+
Nach dieser Rudelbildung kam es zum Spielabbruch.

Fußball - Westfalenliga

200 Euro Geldstrafe für Spielabbruch

OER-ERKENSCHWICK/WUPPERTAL - Der Spielabbruch beim Germanen-Cup in Wuppertal am 4. August kommt Fußball-Westfalenligist Spvgg. Erkenschwick teuer zu stehen.

Das Verbandssportgericht unter Vorsitz von André Kruphölter (Ahlen) verurteilte den Verein in mündlicher Verhandlung zu einer Geldstrafe in Höhe von 200 Euro, dazu sind Verfahrenskosten in Höhe von 166 Euro fällig.

Nach einem strittigen Platzverweis gegen Philipp Mandla (der Innenverteidiger soll bei einer Rudelbildung eine Tätlichkeit begangen haben) im Turnierspiel gegen den Cronenberger SC hatte Trainer René Lewejohann einen Disput mit dem Schiedsrichter. In dessen Folge beendete seine Mannschaft das Spiel vorzeitig.

Das Urteil des Verbandssportgerichts ist rechtskräftig.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Anzeige gegen Bischof Genn - das ist der Grund
Anzeige gegen Bischof Genn - das ist der Grund
Trubel in allen Gassen - Parkchaos in Oer-Erkenschwick befürchtet
Trubel in allen Gassen - Parkchaos in Oer-Erkenschwick befürchtet
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Bachelor in Paradise: Carina Spack steht erst nach 15 Uhr auf - der Grund überrascht
Bachelor in Paradise: Carina Spack steht erst nach 15 Uhr auf - der Grund überrascht
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"

Kommentare