Fußball - Westfalenliga

400 Euro Strafe nach Schiri-Attacke

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Die Attacke eines Zuschauers auf den Schiedsrichter in Bochum-Hordel am 9. September kommt die Spvgg. Erkenschwick teuer zu stehen. Im schriftlichen Verfahren verdonnerte das Verbandssportgericht den Westfalenligisten jetzt zu einer Geldstrafe in Höhe von 400 Euro.

Der Zuschauer, der aufgrund seines schwarz-roten Trikots leicht als Erkenschwick-Anhänger zu identifizieren war, stürmte nach Spielschluss auf den Referee zu und stieß ihn leicht, ehe ihn umstehende Zuschauer abdrängten. Angeblich soll sich der Mann vom Referee provoziert gefühlt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
NRW bittet Steuerzahler zur Kasse - das müssen wir im Kreis Recklinghausen bezahlen
NRW bittet Steuerzahler zur Kasse - das müssen wir im Kreis Recklinghausen bezahlen
Oer-Erkenschwicker (29) liegt auf einer Wiese - was er dort macht, schockiert Zeugen und Polizei
Oer-Erkenschwicker (29) liegt auf einer Wiese - was er dort macht, schockiert Zeugen und Polizei
Bahnübergang in Herten ohne Ankündigung gesperrt - diesmal nicht nur für drei Tage
Bahnübergang in Herten ohne Ankündigung gesperrt - diesmal nicht nur für drei Tage

Kommentare