+
Ambitioniert: Sinsens Kapitän Timo Koscholleck.

Fußball - Westfalenliga

Koscholleck will "oben mitspielen"

MARL - Mit dem Testspiel gegen Preußen Münster II (15 Uhr, BSA Schulstraße) beendet Westfalenligist TuS 05 Sinsen am Sonntag den Testspielreigen. Am Ende der Vorbereitung haben wir Timo Koscholleck um eine Einschätzung gebeten. Der Abwehrchef ist von Trainer Toni Kotziampassis zum Spielführer bestimmt worden.

? Waren Sie überrascht als Ihr neuer Trainer Toni Kotziampassis Sie zum Mannschaftskapitän bestimmt hat?

! Weniger. Ich war ja schon in den Vorjahren Spielführer und habe mein Amt zur Zufriedenheit der Mannschaft ausgeübt. Da gab es entsprechende Signale. Auch mit den vorherigen Trainern und der sportlichen Leitung bin ich immer gut zurechtgekommen.

? Was ist beim TuS 05 Sinsen anders als am Hülser Badeweiher oder beim SV Dorsten-Hardt, wo Sie ebenfalls gespielt haben?

! In meiner Zeit beim VfB Hüls war dort alles ein wenig professioneller. Dorsten-Hardt und Sinsen ähneln sich in ihrer Struktur. In beiden Vereinen geht es familiär zu. Es gibt viele freiwillige Helfer. Ich habe hier wie dort viele neue Freunde gefunden.

? Sie sind fast 30. Bleiben Sie dem TuS 05 langfristig erhalten?

! Ich fühle mich fit, und das trotz der Operationen am linken Knie. Ich will so lange wie möglich mit den jungen Spielern mithalten. Sollte mir der Trainer irgendwann sagen, dass es nicht mehr reicht, geht es trotzdem weiter mit dem Fußball. Dann könnte ich mir vorstellen, für meinen Heimatverein Sickingmühler SV in der Kreisliga B aufzulaufen. Dort habe ich bei den Minikickern angefangen.

? Was ist in der Westfalenliga-Saison 2018/19 drin für den TuS 05 Sinsen?

! Wir haben uns mannschaftsintern vorgenommen, an die acht letzten Spiele der vergangenen Saison anzuknüpfen. Der neue Trainer bringt uns taktisch nach vorne. Platz fünf oder sechs müsste drin sein.

? Was haben Sie sich selbst vorgenommen?

! Als Sportler will ich immer gewinnen. Persönlich möchte ich fit bleiben und dazu beitragen, dass sich unsere jungen Spieler schnell integrieren und Westfalenliga-Niveau erreichen. Ich will oben mitspielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit

Kommentare