+
Vor dem Pflichtspieldebüt bei den Senioren: TSV-Nachwuchsstürmer Moritz Isensee (l.).

Fußball - Westfalenliga

TSV Marl-Hüls: Die Jugend greift an

MARL - Hiobsbotschaften vom TSV Marl-Hüls gab es zuletzt genug – am Sonntag rollt am Loekamp endlich wieder der Ball. „Meine Spieler sind heiß“, sagt Trainer Oliver Ridder vor dem Spiel gegen den Lüner SV.

Für Ridder ist es in mehrfacher Hinsicht keine Begegnung wie jedes andere: Der Trainer steht zum ersten Mal bei einem Punktspiel an der Seitenlinie des Westfalenligisten, den er erst Anfang des Jahres übernommen hat. Außerdem kennt der 36-Jährige den aktuellen Gegner aus dem Effeff: „Ich habe dort früher selbst gespielt und pflege nach wie vor gute Kontakte zum Lüner SV. Trainer Mario Plechaty hat mich als Spieler selbst gecoacht. Jetzt greift die Jugend an“, schmunzelt Ridder.

Über das Hinspiel, das die früh dezimierten Hülser deutlich mit 0:4 verloren haben, verliert der Trainer kein Wort. Klar sei: „Wir brauchen schon einen guten Tag und die Unterstützung des Publikums, um zu gewinnen.“ Ridder und sein Team haben seit Anfang Januar geschuftet, um die Minichance auf den Klassenerhalt zu wahren. Nach drei Tests gegen unterklassige Gegner – SC Hassel, TuS Haltern II und SSV Buer – verhinderte das Wetter weitere Vorbereitungsspiele.

„Aber mit dem Problem hatten andere Mannschaften im Ruhrgebiet auch zu kämpfen“, weiß der Coach. Eine Ausnahme stellt der Lüner SV dar. Nach einem Trainingslager in der Türkei gab es zuletzt Tests bei der TSG Sprockhövel und gegen den VfL Kemminghausen.

„In puncto Wettkampfpraxis sind sie uns sicher voraus“, sagt Oliver Ridder, der die beiden jüngsten Lüner Vorbereitungsspiele beobachtete. Den Nachteil will seine Truppe mit jugendlicher Begeisterung kompensieren.

Die Einstellung im Training nötigt Oliver Ridder jedenfalls Respekt ab. Die Frage, ob sich ein Spieler in den Trainingseinheiten und Tests besonders empfohlen habe, beantwortet der Übungsleiter auf seine Art: „Gewonnen hat die Mannschaft mit ihrer Loyalität, den Verein in der schwierigen Situation nicht im Stich zu lassen.“

TSV Marl-Hüls - Lüner SV; So., 15 Uhr – Loekamp-Stadion. Navi: Loekampstraße 36, 45770 Marl

Ein Duo beerbt den bisherigen Kapitän Arthur Fell, der in Wiemelhausen letztmals für den TSV aufgelaufen ist: Andre Töppler und Marvin Thomaszik sind die neuen Spielführer. Wer trägt am Sonntag die Binde? „Das verrate ich nicht, weil es Rückschlüsse auf die Mannschaftsaufstellung zulassen würde.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Ed-Sheeran-Groove trifft auf 80er-Jahre-Feeling mit Tony Hadley
Ed-Sheeran-Groove trifft auf 80er-Jahre-Feeling mit Tony Hadley
Schalke verliert 0:3 gegen Bayern München - dennoch macht der Auftritt Mut
Schalke verliert 0:3 gegen Bayern München - dennoch macht der Auftritt Mut
Verkehrschaos vor dem Schalke-Spiel gegen Bayern München - aus diesem Grund
Verkehrschaos vor dem Schalke-Spiel gegen Bayern München - aus diesem Grund

Kommentare