+
Reifeprüfung für den Spitzenreiter: Tugay Tekin, Patrick Goecke und Jakob Helfer (v.l. in weißen Trikots) erwarten den Top-Favoriten auf den Titel.

Fußball - Westfalenliga

Sinsen bereit fürs Spitzenspiel

  • schließen

MARL - Ist das schon der „Showdown“ um den Titel in der Westfalenliga? An diesem Sonntag erwartet der TuS 05 Sinsen um 15.15 Uhr den RSV Meinerzhagen zum Top-Spiel. Eins gegen zwei: Besser wird’s nicht mehr.

Von einer Vorentscheidung will TuS-05-Trainer Toni Kotziampassis nichts wissen. Schließlich sei am Sonntag gerade mal der 10. März und nicht schon den 10. Mai. „Wenn wir gewinnen, ist der Kampf um die Meisterschaft noch nicht für uns entschieden. Und wir werden nicht automatisch Zweiter, wenn wir verlieren.“ Ein Versuch, etwas Dampf aus dem Kessel zu lassen. Aber so einfach ist es wohl nicht. Der TuS 05 Sinsen steht unter Strom. Für den Aufstiegsfavoriten Meinerzhagen, der mächtig für den Oberliga-Aufstieg investiert hat, dürfte das ebenso gelten. Bei acht Punkten Rückstand auf den Überraschungs-Tabellenführer hilft dem Heimatklub von Werder-Bremen-Profi Nuri Sahin eigentlich nur Attacke und ein Sieg. Beim TuS 05 Sinsen rechnen sie fest damit, dass der ehemalige Dortmunder als „Vater“ des sportlichen Aufschwungs beim Rasensportverein zum Spitzenspiel kommt und persönlich das Coaching übernimmt. Fest steht: Sahin oder wer auch immer sonst die Kommandos bei den Gästen gibt, ist bestens vorbereitet. Zum Nachholspiel des TuS 05 Sinsen gegen den SV Horst-Emscher am vergangenen Samstag sollen gleich drei Spielbeobachter des RSV Meinerzhagen vor Ort gewesen sein: zwei mit Stift und Papier, einer mit Filmkamera. Gesehen haben sie einen 1:0-Erfolg des TuS 05 – und einer der schlechtesten Sinsener Leistungen in dieser Saison. Welche Konsequenzen zieht der TuS 05 aus der Ausgangslage? Bleibt Trainer Toni Kotziampassis seiner Linie treu und spielt nach vorn? Oder stellt er seine Mannschaft defensiver auf, um nicht – wie bei der 0:5-Packung im Hinspiel – überrannt zu werden? Kapitän kehrt wohl in die Start-Elf zurück Der TuS 05 Sinsen lässt sich nicht in die Karten schauen. „Wir haben 22 Spieler und demzufolge eine Reihe von Optionen“, sagt Kotziampassis. „Sicher ist: Wir werden uns nicht verstecken.“ Eine Veränderung wird es voraussichtlich geben: Wenn Timo Koscholleck (fiel gegen den SV Horst-Emscher 08 wegen Kniebeschwerden aus) grünes Licht für seinen Einsatz gibt, dann rückt der Kapitän am Sonntag als Abwehrchef auch wieder in die Start-Elf.

TuS 05 Sinsen - RSV Meinerzhagen: So., 15.15 Uhr – BSA Obersinsen, Schulstraße. @ Der Westfalenliga-Hit ist unser „Spiel der Woche“: Ein Video mit den wichtigsten Szenen und Stimmen zum Spiel sehen Sie am Sonntagabend im Netz ().

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?
Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 

Kommentare