Fußball-Westfalenliga

Sinsen - Meinerzhagen erneut abgesagt

  • schließen

MARL - Am Mittwoch ist auch der zweite Versuch, das Westfalenliga-Spitzenspiel zwischen TuS 05 Sinsen und RSV Meinerzhagen durchzuführen, gescheitert: Gegen 13 Uhr teilte die Stadt Marl dem TuS 05 mit, dass sie die Bezirkssportanlage Obersinsen gesperrt habe.

Angesichts des über Westfalen fegenden Sturmtiefs Franz fürchtete die Stadt um das Wohlergehen aller Beteiligter: Sowohl die Parkplätze an der Schulstraße wie auch der Kunstrasenplatz selbst sind von Bäumen gesäumt. Wie viele Zuschauer das Spiel an einem nasskalten Mittwochabend gezogen hätte, ist müßig zu hinterfragen, die Sicherheit geht vor – ob sich 100 oder gleich 300 Menschen auf der Anlage befinden.

Sinsen informierte den Staffelleiter und Gegner Meinerzhagen über die erneute Absage. Staffelleiter Alfred Link wird sich nun Gedanken machen müssen, wann er die Begegnung neu ansetzen wird.

Schon am Sonntag war sie kurzfristig ausgefallen, dort fegte Sturm Eberhard übers Revier. Eine kurzzeitige Wetterbesserung scheint nicht in Sicht, eine weitere kurzfristige Ansetzung, die für Link wegen der sportlichen Brisanz zunächst zwingend erforderlich schien, scheint damit kaum möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Friedliche Protest-Aktion gegen AfD-Politiker, Unfall mit drei Verletzten, Klimaschutz kontra Stadtentwicklung 
Friedliche Protest-Aktion gegen AfD-Politiker, Unfall mit drei Verletzten, Klimaschutz kontra Stadtentwicklung 
Franz Müntefering - warum er der Dreh- und Angelpunkt der 100-Jahr-Feier der SPD war
Franz Müntefering - warum er der Dreh- und Angelpunkt der 100-Jahr-Feier der SPD war
Evangelische Kirchengemeinde honoriert gesellschaftliches Engagement
Evangelische Kirchengemeinde honoriert gesellschaftliches Engagement

Kommentare