+
Toni Kotziampassis treibt an, Andreas Köhler schaut daneben konzentriert zu: Bislang ist die Strategie des neuen Trainer-Gespanns beim TuS 05 Sinsen voll aufgegangen.

Fußball - Westfalenliga

TuS 05 Sinsen vor Nagelprobe

  • schließen

MARL - Spitzenreiter der Westfalenliga 2 – daran kann man sich gewöhnen, auch beim TuS 05 Sinsen. „Wer steht nicht gern da oben?“, fragt Trainer Toni Kotziampassis vor dem Heimspiel gegen YEG Hassel.

Viel einbilden will sich der Sinsener Trainer auf die aktuelle Tabelle der Westfalenliga 2 aber nicht. „Wir haben nicht den 13. Spieltag absolviert, sondern gerade mal den dritten“, sagt Toni Kotziampassis. „Für mich ist das nur eine Momentaufnahme.“

Was nicht bedeutet, dass der TuS 05 den Platz freiwillig räumen wird. Klar ist aber: Um auch am späten Sonntagnachmittag noch Spitzenreiter zu sein, werden die Schwarz-Weißen ein paar Kohlen mehr ins Feuer werfen müssen. Denn die Qualität der Sinsener Gegner wächst aktuell von Woche zu Woche.

Die Hürden SV Horst-Emscher 08 und Kirchhörder SC hat der TuS spielerisch leicht genommen, der 2:1-Erfolg beim FC Iserlohn war verdient, aber eben auch schwer erarbeitet. Und jetzt stellt sich mit YEG Hassel einer der Mitfavoriten auf der Bezirkssportanlage vor.

„Das ist ohne Zweifel eine der spielstärksten Mannschaften der Liga“, sagt Kotziampassis. Und die scheint nach einem Stotterstart endlich durchzustarten.

Vor einer Woche schlugen die Gelsenkirchener der YEG den DSC Wanne-Eickel mit 3:1. „Das war ordentlich, aber noch lange nicht das, was wir können“, merkte YEG-Trainer Hakan Karabal danach an. „Ich hoffe, dass wir jetzt ins Rollen kommen.“

Das will der TuS 05 verhindern – mit einer disziplinierten, kämpferisch starken Leistung. Und mit neuem Personal. Denn nach Marvin Piechottka und Marius Speker hat sich nun auch Miguel Cornelius eine Verletzung am Sprunggelenk zugezogen.

Pech für den Nachwuchsmann, der wochenlang ausfällt. Pech aber auch für den TuS 05. „Er hat seine Aufgabe in Iserlohn taktisch überragend gelöst“, lobte Trainer Kotziampassis. „Aber wir haben einen großen Kader. Jetzt stehen halt andere in der Pflicht.“ Am Sonntag gegen YEG Hassel. Und eine Woche später beim Topfavoriten RSV Meinerzhagen.

TuS 05 Sinsen - YEG Hassel, So., 15 Uhr, Bezirkssportanlage, Schulstraße, 45770 Marl

Für den TuS 05 Sinsen sind dies wegweisende Duelle. „Reicht die Qualität, um weiter oben mitzuspielen? Oder haben wir einfach nur einen guten Start erwischt?“, fragt Trainer Toni Kotziampassis. „Nach den beiden Spielen sind wir schlauer.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung

Kommentare