+
Sinsener Sprinter: Lorenz Niedrig wird für den TuS 05 in Lünen angreifen.

Fußball

"Sechs-Punkte-Spiel": TuS 05 Sinsen reist zum Lüner SV

  • schließen

Ob es im zweiten Anlauf klappt? An diesem Sonntag soll um 15 Uhr das Westfalenliga-Spiel zwischen dem Lüner SV und dem TuS 05 Sinsen nachgeholt werden. Für beide steht viel auf dem Spiel.

  • Der TuS 05 Sinsen holt am Sonntag beim Lüner SV nach. 
  • Anpfiff ist um 15 Uhr im Stadion am Schloss Schwansbell.
  • Gäste reisen ersatzgeschwächt an.

Fußball statt Leichtathletik: TuS 05 Sinsens schneller Angreifer Lorenz Niedrig verzichtet auf einen Start über 400 Meter bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig an diesem Wochenende und stürmt stattdessen für den TuS 05 in der Westfalenliga.

„Ich bin natürlich froh darüber“, sagt Trainer Michael Schrank. Seinem spurtstarken Stürmer machten zuletzt zwar immer wieder Knieprobleme zu schaffen. „Er wird es in Lünen aber versuchen“, so der Trainer. „Wir können ihn gut gebrauchen.“

Sinsen fehlen ein halbes Dutzend Spieler

Denn dem TuS 05 vor dem ersten Pflichtspiel des Jahres rund ein halbes Dutzend Kicker mit Potenzial für die Start-Elf. „Damit fehlt natürlich auch Qualität, die Mannschaft stellt sich quasi von selbst auf“, sagt Fußball-Lehrer Schrank. „Auf der anderen Seite sind das die Spieler, die alle Tests bestritten haben und eingespielt sind. Jetzt geht es darum, die guten Spiele der Vorbereitung in der Liga zu bestätigen.“ 

Wie etwa das 2:2 gegen den Nord-Regionalligisten Altona 93 im Rahmen des Trainingslagers auf Mallorca. „Die Jungs trainieren gut, sie sind heiß aufs Spiel. Ich traue ihnen am Sonntag etwas zu“, sagt der Übungsleiter. Ein guter Start ins Jahr wäre viel wert, die Begegnung beim Lüner SV bezeichnet Trainer Schrank mit Recht als „Sechs-Punkte-Spiel“. 

Lünen steht unter Druck

Sollte den Sinsenern ein Erfolg beim Tabellen-13. gelingen, so hätte der TuS 05 satte neun Punkte Vorsprung vor den Abstiegsplätzen. Auf der anderen Seite wissen sie auch beim Lüner SV, was die Stunde geschlagen hat. Vor der Saison als Mitfavorit gehandelt, trennt den Klub derzeit nur das bessere Torverhältnis von einem Abstiegsplatz. LSV-Trainer Christian Hampel will unebdingt gewinnen - um den TuS 05 in den Abstiegskampf zu ziehen.

Es steht also einiges auf dem Spiel. Wenn die Partie am Sonntag denn auch angepfiffen wird. Angesetzt ist das Westfalenliga-Spiel auf dem Naturrasenplatz im Stadion. Für Sonntag sagen die Meteorologen wieder Regen und stürmischen Böen vorher. TuS-05-Trainer Michael Schrank: „Ich bin mal gespannt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Das Maritimo-Freizeitbad in Oer-Erkenschwick wird saniert
Das Maritimo-Freizeitbad in Oer-Erkenschwick wird saniert
Stadtverwaltung schlägt Alarm: Zu viele Binden und Feuchttücher im Abwasser
Stadtverwaltung schlägt Alarm: Zu viele Binden und Feuchttücher im Abwasser
Mann stirbt bei Wohnhaus-Explosion– Ermittler gehen von Suizid aus
Mann stirbt bei Wohnhaus-Explosion– Ermittler gehen von Suizid aus
Kurzarbeit und Coronavirus: Welche Rechte Mieter aus Dortmund jetzt haben - und welche neu sind
Kurzarbeit und Coronavirus: Welche Rechte Mieter aus Dortmund jetzt haben - und welche neu sind
Dreister Diebstahl auf einem Hertener Friedhof
Dreister Diebstahl auf einem Hertener Friedhof

Kommentare