+
Zurück von der Krankenstation: Sinsens Neuzugang Miguel Cornelius (im blauen Trikot rechts) könnte am Sonntag wieder für Schwung beim TuS 05 sorgen.

Fußball - Westfalenliga

Sinsen: Zurück in die Erfolgsspur

  • schließen

MARL - Der TuS 05 Sinsen will sich für die schwere Niederlage im Spitzenspiel in Meinerzhagen rehabilitieren. Der Westfalenliga-Tabellenführer empfängt Schlusslicht FC Lennestadt.

Seit diesem Freitag ist die 0:5-Pleite beim Topfavoriten im Sauerland endgültig aufgearbeitet. In den Mitteilungen des Westfälischen Verbandes war nachzulesen: Stattliche 125 Euro Ordnungsgeld muss Sinsens Trainer Toni Kotziampassis an die FLVW-Kasse berappen. Im Spitzenspiel hatte Schiedsrichter Fabian Maibaum den protestierenden Übungsleiter hinter die Bande verwiesen.

Das hübsche Sümmchen ließe sich leichter verschmerzen, wenn Kotziampassis’ Mannschaft nun auf dem Platz eine passende Antwort auf die erste Saisonniederlage geben würde.

Eine günstige Gelegenheit bietet sich an diesem Sonntag auf der Bezirkssportanlage. Es reist an: Schlusslicht FC Lennestadt. Dem Aufsteiger ist in der Westfalenliga 2 bislang nicht viel gelungen: Zum Auftakt quittierten die Kicker aus dem Sauerland drei knappe Niederlagen, zuletzt gab‘s gegen die Spvgg. und den DSC Wanne-Eickel zwei 0:4-Packungen. Ein Duell mit Blamagepotenzial also?

Trainer Toni Kotziampassis hat sich die Begegnungen des Tabellenletzten in der Vorbereitung genau angesehen und findet: So schlecht, wie es die Ergebnisse vermuten lassen, ist der Aufsteiger nicht. „Die haben schon Qualität. Die Mannschaft hat gekämpft und oft gut mitgehalten.“

Sinsens Trainer hat die Qual der Wahl

Gegen den DSC Wanne-Eickel etwa besaß der FC Lennestadt gute Möglichkeiten zum Ausgleich, erst in der Schlussphase knickte die Mannschaft ein und kassierte noch drei Treffer. Im Vorbeigehen werde der TuS 05 die Punkte nicht einstreichen.

„Ich erwarte, dass wir eine Reaktion zeigen, an unsere guten ersten Spiele anknüpfen und drei Punkte mitnehmen.“ Dass der TuS 05 damit die Tabellenspitze verteidigen würde, ist für Toni Kotziampassis eine Fußnote. „Es bleibt bei unserem Saisonziel: Wenn wir am Ende von Rang vier bis Rang acht einlaufen, wäre alles in Ordnung.“

Personell kann der TuS 05 am Sonntag fast aus dem Vollen schöpfen. Auch die Neuzugänge Miguel Cornelius und Marius Speker, die beim TuS 05 so gut eingeschlagen sind, stehen wieder zur Verfügung. „Ich habe die Qual der Wahl“, sagt Trainer Kotziampassis. „Im Training hängen sich alle voll rein. Nicht ausgeschlossen, dass wir ein paar Änderungen vornehmen.“

TuS 05 Sinsen - FC Lennestadt, So., 15 Uhr, Bezirkssportanlage Marl-Sinsen, Schulstraße

Am Sinsener Spiel-Stil will der Übungsleiter allerdings festhalten. „Wir haben ein Spiel verloren“, sagt Kotziampassis. „Das sollte kein Grund sein, jetzt alles über Bord zu werfen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können

Kommentare